Brede online

Adresse des Artikels: https://www.schulen-der-brede.de/2016/02/die-brede-ist-die-erste-faire-schule-im-gesamten-kreis-hoexter/

Die Brede ist die erste „faire Schule“ im gesamten Kreis Höxter

Auszeichnung während des Gottesdienstes zum Aschermittwoch übergeben

Faire Schule 10022016neu

„Das Projekt ‚Faire Gemeinde‘ zeichnet Kirchengemeinden, oder auch einzelne Verbände, Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten oder Institutionen innerhalb unseres Erzbistums aus, die sich durch konkretes Handeln und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit für mehr Nachhaltigkeit und internationale Gerechtigkeit in unserer Kirche engagieren. Dabei sind neben dem fairen Handel auch regionale, saisonale und ökologische Aspekte von Bedeutung, sowie die Umsetzung von mindestens zwei langfristig angelegten Verbesserungen aus den Bereichen Material, Lebensmittel, Energie & Mobilität und Finanzen.“

In der Laudatio schlug Ulrich Klauke den Bogen von der Auszeichnung „Faire Schule“ zum Beginn der Fastenzeit und zeigte, dass beides eng miteinander verwoben ist. Beides habe mit Veränderung, Umkehr und Neuanfang zu tun. Gerade weil unser Verhalten und unser Lebensstil globale Konsequenzen haben könne, müssten wir als Christen und Christinnen uns unserer persönlichen und gemeinschaftlichen Verantwortung für die Gesellschaft und die Schöpfung bewusst werden.

Wofür die Schulen der Brede genau ausgezeichnet wurden, veranschaulichte die Projektreferentin Hildegard Schäfer in der Fortführung der Laudatio. So seien z.B. Lebensmittel aus dem fairen Handel vor kurzem in das Angebot des Schulladens mit aufgenommen worden und werden dort gemeinsam mit Schulmaterialien aus dem Recyclingbereich zum Verkauf angeboten. Sehr beeindruckt war die Jury auch von der Idee der Back- und Koch-AG, in der regelmäßig auch Lebensmittel aus dem fairen Handel bzw. saisonale und regionale Produkte verarbeitet werden.

Eine Umsetzungsidee konnten die Vertreter der Projektgruppe direkt selbst miterleben, denn für die gemeinsamen Gottesdienste in der Sporthalle werden keine kopierten Liedblätter mehr verteilt, sondern die Lieder – dank moderner Technik – an die Wand projiziert.

Wie sehr die Schüler in das Projekt „Faire Schule“ eingebunden sind, zeigte sich auch in einer Zukunftswerkstatt zum Thema „Klimaschutz an den Schulen der Brede“ am 24. Juni für die Klassen 5 von Realschule und Gymnasium. Eine weitere für die Bewerbung notwendige Aktion fand beim Patronatsfest am 17. November statt: Nach dem Frühstück mit fair gehandelten Lebensmitteln hatte es zahlreiche Workshops gegeben zum Thema „Faire Schule – Faire Welt“, dem diesjährigen Jahresthema der Schulen. Karin Stieneke (Diözesankomitee im Erzbistum Paderborn) zeigte ihre Freude darüber, dass sie selbst mit einem Workshop zum Gelingen des Patronatsfestes beigetragen hatten.

Sie wünschte der Schulgemeinschaft, dass sich gerade die Schülerinnen und Schüler der Brede weiterhin für die Schöpfung und nachhaltiges Handeln einsetzen und so zu Botschaftern für den Geist werden, der hinter dem Projekt „Faire Gemeinde/Faire Schule“ steht.

Nach der offiziellen Überreichung der Urkunde und des Labels dankte Schw. Maria-Theresia Knippschild auch allen Kolleginnen und Kollegen sowie den Schülerinnen und Schülern für ihr großartiges Engagement und Miteinander für nachhaltiges und gerechtes Handeln. Denn ohne dieses Engagement sei eine solche Auszeichnung nicht möglich.

Text: Schw. Maria-Theresia Knippschild

Foto: Kai Hasenbein

Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule Gütesiegel Individuelle Förderung Comenius Certi Lingua Schule ohne Rassismus Europaschule Partnerschule des Deutschen Fußballbundes Zukunftsschulen NRW MINT Freundliche Schule Kulturscouts OWL Medienscouts NRW Faire Schule

Literarischer Abend der Q1 am 10. Juni

Literarischer Abend der Q1 am 10. Juni

Termine

» weitere Termine

Wir stellen uns vor

Imagefilm der Schulen der Brede

© Blautann-Film

» Imagefilm starten

Unsere Faltblätter

Unsere Faltblätter