60. Geburtstag von Monsignore Hövelborn

  

Am Montag, dem 02.02.2009, gratulierte das Kollegium Monsignore Hövelborn zu seinem 60. Geburtstag ganz herzlich. Er wurde 1949 in Menden, im Sauerland geboren. Nach der Volksschule besuchte er die Realschule und anschließend das Gymnasium, das er erfolgreich mit dem Abitur beendete. Er studierte Theologie in Paderborn, Freiburg und Würzburg und erhielt 1973 sein Diplom. Das Lehramtsstudium umfasste zunächst die Volks- und Hauptschule, im Anschluss daran absolvierte er den gymnasialen Zweig. Er war an verschiedenen Schulen tätig, z.B. an der Hauptschule und am Gymnasium in Warstein. Seit 1985 unterrichtet Monsignore Hövelborn an beiden Bredenschulen katholische Religion und Geschichte. Er betreut zudem das Kloster Brede und die Pfarrgemeinde Rheder. Er ist als „vorbildlicher Arbeiter“ zu bezeichnen, so wie es das Gleichnis der Bibel vom Arbeiter im Weinberg zeigt. 2006 wurde ihm der päpstliche Ehrentitel „Monsignore“ verliehen. Wir wünschen Monsignore Hövelborn für die weiteren Berufsjahre noch viel Freude und Gottes Segen.