Schulsanitätsdienst weckt großes Interesse

Malteser bildet neun weitere Schülerinnen und Schüler der Brede zu Sanitätern aus

congratz!
Schulsanitäter an der Brede

Die Ausbildung zum Schulsanitäter hat bei den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Brede großes Interesse geweckt. Ein Jahr nach der Gründung des Schulsanitätsdienstes an der Brede konnten Schulleiter Dr. Friedrich Molitor und Leiterin Felizitas von Boeselager am 11.05.2010 neun weiteren Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 8 und 9 ihre Urkunden überreichen: Celina Böttcher, Cédric Coppée, Andreas Dahmen, Nele Eilbrecht, Thorben Neumann, Julia Nolte, Nina Wittmann, Christoph Schafer und Jan-Niklas Spiegel. Sie haben im Kreis der insgesamt 35 Schulsanitätern den Auftrag ihre Aufgaben „nach bestem Wissen und Gewissen zum Wohle der Gesundheit des Patienten zu erfüllen“, wie es auf der Berufung steht.

Die Ausbildung besteht aus den drei Modulen: „Erste Hilfe“, „Erweiterte Erste Hilfe“ und „Sanitätshelfer im Schulsanitätsdienst“. Die ersten beiden Module sind die Grundlage des Schulsanitätsdienstes. 32 Unterrichtseinheiten umfasst die theoretische Ausbildung, bei der an zwei Wochenenden Themen wie die Funktion der Atmung und des Kreislaufes erarbeitet werden. Anschließend trainieren die Auszubildenden an Fallbeispielen den praktischen Einsatz unter der Aufsicht von Ausbildungsleiter Dr. Norbert Kurowski. Im dritten Modul „Sanitätshelfer im Schulsanitätsdienst“, das 8 Unterrichtseinheiten umfasst, geht es um typische Situationen im Schulalltag.

Für den Einsatz in Notsituationen wurden ein Sanitätsrucksack, ein Halbautomatischer Defibrillator (AED) und ein Einsatzhandy von der Schule angeschafft. Die Ausbildung von drei Schulsanitätern zu Notfallhelfern macht es möglich, in Zukunft im Schulsanitätsdienst den AED oder auch Sauerstoff zu verwenden.

Die "neuen" Schulsanitäter

Die Einsatzstatistik zeigt 72 Einsätze im Jahr 2009. Davon mussten die Schulsanitäter neun Mal mit den Patienten zum Arzt gehen. Der Rettungsdienst musste in einem Fall alarmiert werden. Die gesamte Einsatzstatistik ist in der unten beigefügten Powerpoint Präsentation einzusehen.

Neben dem täglichen Dienst im Sanitätsraum kam der Schulsanitätsdienst auch bei besonderen schulischen Veranstaltungen zum Einsatz. Die Teilnehmer des alljährlichen Sportfests und die Besucher der Aufführungen des Literaturkurses wurden von den Schulsanitätern betreut.

Highlight des Jahres war der erste Schulsanitätsdienst-Tag, der am 29. August am Gymnasium in Neuenheerse ausgetragen wurde. In einem Wettbewerb konnten die Schulsanitätsdienste aus dem Kreis Höxter ihre Kenntnisse und ihr Wissen unter Beweis stellen. Anschließend gab es verschiedene Fortbildungsveranstaltungen z.B. zum den Themen „AED“ oder „Verwendung des Stifnecks“ (Halskrause). Das Team des Gymnasiums Brede erreichte den 4. Platz. Auf dem zweiten Schulsanitätsdienst-Tag am 19. Juni 2010 in Stahle gilt es, neue Kräfte zu sammeln und erneut um den Pokal zu kämpfen.

Engagierte Schülerinnen und Schüler, die technisch gut ausgerüstet sind, tragen den Schulsanitätsdienst, der nach gut einem Jahr ein fester Bestandteil und eine wichtige Einrichtung im Schulleben der Brede geworden ist.

von Joachim Beckert, Jg. 11

Fotos: Kai Hasenbein