Parlez-vous français? 

 

Niveaustufe A2

93 Schüler und Schülerinnen unserer Schulen erwerben das DELF-Sprachdiplom

Dass sie wesentlich mehr als nur ein paar Brocken „Urlaubsfranzösisch“ beherrschen, haben 93 Schüler und Schülerinnen des Berufskollegs und des Gymnasiums Brede mit Bestehen der europäischen DELF-Sprachprüfung unter Beweis gestellt.

Das französische Sprachdiplom DELF (Diplome d’Etudes en Langue Française), vom französischen Schulministerium in Paris vergeben, wurde 1985 eingeführt. Diese zentral gestellte, standardisierte Prüfung richtet sich nach dem neuen, international anerkannten europäischen Referenzrahmen für Sprachkompetenz und ist für den erfolgreichen Teilnehmer in mehr als 125 Ländern lebenslang gültig.

Das Sprachdiplom bescheinigt Fähigkeiten in vier Bereichen: Hörverstehen, Leseverstehen, schriftlicher sowie mündlicher Ausdruck.

Am Gymnasium und dem Berufskolleg erwarben 68 Schülerinnen und Schüler das Niveau A 2, 16 das Niveau B1, sechs das Niveau B2 und ein Schüler das Niveau C1. Die beiden letzten Niveaus bescheinigen bereits eine große Autonomie im Umgang mit der französischen Sprache.

Das höchste Kompetenzniveau erreichte Joseph Nesseler (C1), die Stufe B2 erwarben sich Anna Borgolte, Friederike Heinemann, Jarline Herand, Luisa Volkhausen, Anna-Lena Wassmuth sowie Damla Tiryaki.

Für die Schüler gab es vielfältige Gründe, sich diesen Prüfungsanforderungen zu stellen. Zum einen wollten sie Prüfungserfahrungen sammeln, zum anderen ihre Französisch-Kenntnisse von einem außerschulischen Gremium beurteilen lassen, um sich mit anderen Schülern besser und auch länderübergreifend vergleichen zu können.

Eine besonders wichtige Rolle spielte allerdings der Bewerbungsvorteil in Studium und Beruf: Gerade in der heutigen Zeit der Globalisierung werden Fremdsprachen als Schlüsselqualifikation für persönliche und berufliche Entfaltung gesehen. So gelten Zertifikate wie das DELF-Diplom in immer mehr Institutionen und Wirtschaftszweigen als besonders vorteilhaft. Besonders der französischen Sprache kommt dabei in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht eine große Bedeutung zu, denn mit keinem Land gibt es so viele Partnerschaften, mit keinem Nachbarland so viele zweisprachige Studiengänge wie mit Frankreich.

Die Schulleitung und die Französischlehrer und Französischlehrerinnen der Schulen der Brede gratulieren den Schülern und Schülerinnen zum bestandenen DELF-Diplom ganz herzlich!

Text: Ingrid Seemann