Besondere Leistungen mit kräftigem Applaus gewürdigt

Traditionelle Ehrung nach dem Abschlussgottesdienst am letzten Schultag

In den vergangenen Jahren ist es schon Tradition geworden, dass Schülerinnen und Schüler, die in verschiedenen schulischen und außerschulischen Bereichen Erfolge verzeichnen konnten, am letzten Schultag vor den Sommerferien besonders geehrt werden. Auch in diesem Jahr gab es nach dem Abschlussgottesdienst kräftigen Applaus von den Mitschülern und Lehrern für herausragende Leistungen.

Das „Planspiel Börse“ gewannen im vergangenen Jahr Maximilian (Jg. 9) und Joachim Beckert (Jg. 12). Frau Lüttig gratulierte im Namen der Schulgemeinschaft nochmals zu dieser überragenden Leistung.

Zu Sporthelfern und Sporthelferinnen wurden Ricarda Lüttig, Marie-Theres Klahold, Theresa Hoemann, Maxim Hogrebe, Hendrik Simon, Natalie Tenge, Kim Schledorn, Eva Legge, Amélie Pötzke, Thorben Neumann, Niklas Siepler, Josefine Behler, Leo Zimmermann sowie Luisa Hartmann ausgebildet, die Betreuung übernahmen Frau Riese-Schwarzer und Herr Övermöhle.

Frau Brunn würdigte die Leistungen im Rahmen des Englisch-Wettbewerbs „Big Challenge“, indem sie den jeweils Jahrgangsbesten bzw. die Jahrgangsbeste mit einem Preis belohnte. Ausgezeichnete Leistungen erzielten Rahel Tewes (5a), Jan-Lucas Uslu (6b), Michael Netzer (7b) sowie Kristina Kobrock (8c).

Schließlich wurden die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Känguru-Mathewettbewerbs ausgezeichnet, diese Ehrung nahm Herr Karweg vor.

Fotos und Text: Kai Hasenbein