Fachoberschule im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung

Neuer Bildungsgang am Berufskolleg vermittelt die volle Fachhochschulreife und ist einmalig in Ostwestfalen-Lippe

Das Berufskolleg bietet ab dem kommenden Schuljahr einen neuen Bildungsgang an, der in Ostwestfalen-Lippe einmalig ist. Das Besondere daran ist, dass die Schüler drei bis vier Tage in der Woche in den Betrieben sind. Damit wird die Theorie mit der Praxis verzahnt.

Durch den Wechsel zwischen Betrieb und Schule wird gelerntes Wissen umgesetzt und die praktische Tätigkeit durch Hintergrundinformationen gefestigt.

Im Unterschied zu den Schülern der Höheren Handelsschule sind die Schüler der Fachoberschule (FOS) in der Klasse 11 wöchentlich mit zwölf Stunden Unterricht in der Schule und den Rest der Zeit im Unternehmen. In der Klasse 12 erhalten die Schüler mit 32 Wochenstunden Vollzeitunterricht.

Voraussetzung zum Besuch der FOS ist die Fachoberschulreife (Mittlere Reife) und der Nachweis eines Praktikumsplatzes in einem geeigneten Unternehmen. Der zweijährige Bildungsgang vermittelt die volle Fachhochschulreife, die zu einem Studium an allen deutschen Fachhochschulen und zu einer Berufsausbildung im gehobenen öffentlichen Dienst berechtigt.

Im Unterschied zur Höheren Handelsschule mit einem hohen Theorieanteil und der Möglichkeit, eine zweite Fremdsprache zu erlernen, steht die Praxisorientierung in der FOS im Vordergrund.

Nähere Informationen geben wir am Nachmittag der offenen Tür am Freitag, den 20. Januar 2012.