Und wieder ertönte der Karnevalsruf „Brede helau“!

Die Unterstufen von Gymnasium und Realschule feierten ein fröhlich-närrisches Fest

Schunkeln und Tanzen mit vielen Stars und lustigen Sketchen „Alle Schülerinnen und Schüler bekommen während der Karnevalstage keine Hausaufgaben auf“, so verkündete Dr. Molitor per Lautsprecher am Mittwoch unter großem Jubel. Aber es gibt noch ein Privileg in den tollen Tage, das nur die Unterstufe genießt: Während alle anderen weiterhin lernen, dürfen die 5-er- und 6er-Schüler sich verkleiden und ab 12 Uhr gibt es für die gesamte Unterstufe eine Karnevalsfeier mit einem bunten Programm.

Wie jedes Jahr hatte jede Klasse einen lustigen Beitrag vorbereitet. Viele Sketche, Tänze und Showbeiträge kamen auf die Bühne der Bredenaula. An Karneval war die Prominenz von Nah und Fern gekommen – von Atze Schröder bis Pippi Langstrumpf genossen sie alle den wohlverdienten Applaus. Die Stimmung war großartig, wozu wie immer auch die gekonnte Moderation und Animation von Frau Teichert beitrug, deren rheinischer Frohsinn es schaffte, dass Polonaisen innerhalb der Stuhlreihen gelangen, dass geschunkelt und getanzt wurde. Auch ein Tusch wurde immer live von einer kleinen Gruppe aus der Bläserklasse gespielt.

Fotos: Alexa Mönnikes