Eine schöne neue Tradition ist geboren worden

„Breden-Award“ der SV erstmals vergeben: Preisträger in drei Kategorien geehrt

Hoffentlich wird daraus eine schöne Tradition: Die Mitglieder unserer SV vergaben während des Schulfestes zum ersten Mal den „Breden-Award“ in drei Kategorien. David Singer (Kategorie „Umwelt“), Robin to Roxel und Nicolas Diercks (Kategorie „Kreativ“) sowie Ruth Sparmeier, Rebecca Held, Dana Kros, Clarissa Beermann, Sarah Röttger. Linda Stachel, Marie Riedel, Thea Sparmeier und Lisa Schiedel aus dem Umweltladen (Kategorie „Sozial“) schafften es in diesem Jahr auf das Treppchen, geziert mit einer stilvollen Schärpe und einem Bredenturm als Pokal.

„Mit dem Breden-Award ehren wir Schülerinnen und Schüler, die und deren Leistung bislang noch nicht gewürdigt wurden“, erläuterte Sebastian Beug (Q1), Sprecher der SV. Sebastian weiter: „Großartige Aktionen wie der Bunte Abend, die Handyaktion oder langfristiges Engagement im Umweltladen müssen anerkannt werden.“

Die Fotos der Preisträger werden übrigens gerahmt und in der Schule ausgehängt, sodass im Laufe der Zeit eine „Wand der Preisträger“ entstehen wird.

Text und Fotos: Kai Hasenbein