Gelungener Nachmittag unserer ‚kleinen Neuen‘ und ihrer Familien

Startschuss zum Hochbeetbau: ein voller Erfolg

Kinderjubel, Elterngespräche, Spatenstiche, Akkuschraubergeräusche, Möbelschleppen, Bretter transportieren – rund 450 Kleine und Große, die sich auf dem Schulgelände treffen, –  und das am wohlverdienten freien Samstagnachmittag.

Während die Allerjüngsten von Schw. Veronika und einigen Schülerinnen aus den Pädagogikkursen im Familienzentrum hervorragend betreut wurden, zogen die Paten aus dem Jg. EF des Gymnasiums und der Kl. 12 des beruflichen Gymnasiums alle Register, damit ‚ihre‘ Kleinen aus Realschule und Gymnasium sich bei einer breiten Palette von Spielen besser kennen lernen konnten und so ein guter Grundstein für eine gelingende Klassengemeinschaft gelegt wurde.

Inzwischen gehört dieser besondere Samstagnachmittag – der Grillnachmittag – zum festen Programm der neuen Fünftklässler. Wo kann man sich besser kennen lernen als beim gemeinsamen Spielen, Reden, Essen – und wie in diesem Jahr beim gemeinsamen Arbeiten?

Während die Kleinen sich bei Sport und Spiel vergnügten, packten die Eltern kräftig an: Der Raum für die Ansprech-bar wurde umgestaltet, Regale mal eben umgestellt und  die Umrandung von Hochbeeten in rasantem Tempo zusammengebaut.

Daneben kamen Gespräche und die körperliche Stärkung natürlich nicht zu kurz.

Ein kurzer Wortgottesdienst rundete den Nachmittag ab, bei dem eine Gruppe von Paten, die diesen Gottesdienst vorbereitet hatten, sehr eindrucksvoll zeigten, wie wichtig und einmalig jeder Einzelne ist und von Gott in seiner Einzigartigkeit und Einmaligkeit geliebt ist.

Ein herzliches Danke allen, die diesen Nachmittag geplant und heute  für das körperliche Wohlergehen und in vielfacher Weise zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben.