Sonntag: Romfahrer schwärmten zur Erkundung der Ewigen Stadt aus

Aufbruch ins Herz der Stadt Rom! Am heutigen Sonntag schwärmten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Romfahrt mit ihren Bussen aus, um die Ewige Stadt intensiv zu erkunden. Dabei teilte sich die große Reisegruppe: Die Sekundarstufe 1 erlebte Rom während einer Stadtführung, indes die Oberstufe des Gymnasiums und das Berufskolleg das antike Rom in Augenschein nahmen.

Eine entscheidende Rolle spielten dabei jene Schülerinnen und Schüler, die sich während der Expertenfahrt im vergangenen April gründlich darauf vorbereitet hatten, ihren Mitschülerinnen und Mitschülern die verschiedenen Sehenswürdigkeiten näher zu bringen. Die Expertinnen und Experten bewiesen dabei eine sehr gute Sachkenntnis und tadellose Vorbereitung.

Als besonders eindrucksvoll empfanden die Breden-Reisenden dabei das Kolosseum, einem Amphitheater, welches seinerzeit etwa 50000 Besuchern Platz geboten haben dürfte. In diesem Wahrzeichen der Stadt Rom wurden sogar opulente Seeschlachten nachgestellt; staunend betrachteten die Besucher die Reste des ehemaligen Flutungssystems, welches dieses Spektakel erst möglich machte.

Mit Spannung erwartet wird der kommende Montag: Dann wird uns – und vor allem Rektor Franz-Josef Hövelborn – die Ehre zuteil, im Petersdom eine Heilige Messe zu zelebrieren. Auch für den nächsten Mittwoch wurden die notwendigen Vorbereitungen getroffen: Falls Papst Benedikt XVI. die Breden-Delegation während der Generalaudienz gesondert begrüßen sollte, wird diese unter dem Dirigat von Herrn Koch mit einer eingängigen Liedzeile freundlich antworten. Was das sein wird, ist natürlich noch geheim…

Im Folgenden finden Sie die Bilder, die Herr Hasenbein heute erstellt hat:

Auch Frau Mönnikes hat heute eine Menge schöner Bilder angefertigt. Diese sehen Sie in der folgenden Galerie:

Auch Firma Höffmann ist wieder mit einer umfangreichen Bildergalerie vertreten. Hier der direkte Link:

http://www.schulfahrten-hoeffmann.de/fotos/gallery_index.php?cat=bilder/Schulfahrten%202012/06.%20Schulen%20der%20Brede

In eigener Sache: Da jene Kolleginnen und Kollegen, die von Rom aus an der HP arbeiten, noch in alle anderen regulären Aufgaben eingebunden sind, finden Sie die Texte und Fotos erst immer am späten Abend an dieser Stelle. Wir bitten um Verständnis!

Text: Kai Hasenbein