Segen bringen – Segen sein

Unter diesem Motto zogen bereits am Fest der Erscheinung des Herrn Mädchen und Jungen durch die Stadt Brakel, brachten den Bewohnern den Segen Gottes für das Jahr 2013 und sammelten Geld für die Gesundheitsvorsorge von Kindern in aller Welt.

Ein Teil dieser Sternsinger zog heute mit Monsignore F.-J. Hövelborn in den Gottesdienst zum Jahresbeginn mit ein. Erneut sangen sie das bekannte Sternsingerlied

          Wir kommen daher aus dem Morgenland,
          wir kommen geführt von Gottes Hand.
          Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr,
          Kaspar, Melchior, Balthasar.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst, in dem die Sternsinger u.a. den Sinn und die Bedeutung ihrer Gaben und Monsignore F.-J. Hövelborn das Bekenntnis der Weisen und die Bedeutung unseres Glaubensbekenntnis erläuterten, brachten er und die Sternsinger gemeinsam den Segen Gottes für das Neue Jahr in die einzelnen Klassen- und Fachräume, in denen jeweils auch die Mitschüler warteten.