Rock-Legenden und aktuelle Popgrößen gaben sich die Ehre

„Stars und Sternchen“ – Benefizkonzert des Gymnasiums zugunsten des Brakeler Familien- und Frauenzentrums

Ein Klangkörper, der den Zuhörer immer wieder ins Staunen versetzt: Gemeinsam mit ihren Dirigenten Volker Karweg und Burkhard Eilebrecht präsentierte unser Sinfonisches Blasorchester am vergangenen Dienstag erneut eine sehr kurzweilige Abendunterhaltung auf hohem Niveau. Unter dem Motto "Stars und Sternchen" brachten unsere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit einigen Solisten (im Foto: Hanno Koßmann; Q2) und Gastmusikern feinste Abendunterhaltung auf die Bühne.

Einer guten Tradition folgend sammelten die Musikerinnen und Musiker am Ende des Konzertes Spenden für den guten Zweck: Der Erlös kommt dem Familien- und Frauenzentrum Brakel (FFZ) zur Renovierung der Vereinsräumlichkeiten zugute.

Fotos: Kai Hasenbein

**********************************************************************************

Im Folgenden können Sie den Ankündigungstext noch einmal lesen:

Das Sinfonische Blasorchester des Gymnasiums Brede lädt zu einem großen Benefizkonzert in die Brakeler Stadthalle ein: Am Dienstag, dem 19. März spielen um 19 Uhr die etwa 70 Schülerinnen und Schüler des Sinfonischen Blasorchesters ihr neues Programm „Stars und Sternchen“.

BigBand1Das unter der Leitung von Burkhard Eilebrecht und Volker Karweg einstudierte Programm bietet einen Querschnitt durch die Welt der Rock- und Popmusik. Dabei erklingen u.a. Stücke von Rocklegenden wie Queen, Michael Jackson oder den Beatles. Neben diesen Klassikern der Rock- und Popmusik ist aber auch die Musik von aktuellen Rock- und Popgrößen vertreten: So stehen Stücke von Robbie Williams, Coldplay oder Bruno Mars auf dem Programm. Wie bei den vergangenen Konzerten des Sinfonischen Blasorchesters darf sich das Publikum auch in diesem Jahr wieder auf einen solistischen Programmpunkt freuen.

Der Erlös des Konzerts ist in diesem Jahr für das Familien- und Frauenzentrum Brakel (FFZ) bestimmt. Träger ist ein gemeinnütziger Verein, der 1997 von einer Reihe engagierter Frauen mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband als Dachverband gegründet worden ist. Ziel war es damals und ist es heute immer noch, eine Anlaufstelle für Frauen, Familien, Väter und Kinder in allen Belangen zu sein. Der Verein versteht sich als politisch und religiös unabhängig und offen für alle. Er umfasst derzeit knapp 80 Mitglieder und hat Räumlichkeiten im ersten Stock eines alten Backsteinhauses in der Warburgerstr. 6. Dort gibt es ein vielfältiges Angebot an Kursen, Workshops, Seminaren und Vorträgen in den verschiedensten Bereichen und für fast jede Altersstufe, angefangen bei Kursen für Babys und ihre Eltern, über Musikkurse, Seminare und Vorträge über Erziehung, Gesundheit, Alltagsbewältigung etc. Es werden ein wöchentlicher offener Frühstückstreff, ein Alleinerziehenden-Treff und verschiedene Beratungen angeboten.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Text: Volker Karweg

Foto: Kai Hasenbein