Die 5b sicherte sich den Extrapreis: das goldene Osterei!

Gemeinsame Suche im Bredenwald: SV bereitete den Fünftklässlern eine besondere Freude

Über die Ostereiersuche der Fünftklässler berichtet uns Clara Beermann (5b):" Am ersten Schultag nach den Osterferien versammelten sich über 150 Fünftklässler am Eingang des Bredenwäldchens. Auf uns wartete etwas ganz Besonderes: Die Schülervertretung hatte für uns rund 350 Schokoeier im Wald versteckt.

DSC_0021
Erfolgreichste Sucher: die Schülerinnen und Schüler der 5b.

Dann ging die große Suche los. Wir rannten los, um möglichst viele Ostereier für unsere Klasse zu sammeln, denn vorher wurde uns gesagt, dass es für die Klasse mit den meisten Schokoeiern einen Extrapreis geben sollte. Wenn einer von uns ein Ei gefunden hatte, sollte er es zum Treffpunkt bringen, wo zwei Schülervertreter die Ostereier in verschiedene Körbe verteilten. Auch die Lehrer ließen sich den Spaß nicht nehmen und sammelten fleißig mit. Bis 12 Uhr hatten wir Zeit, das Bredenwäldchen von oben bis unten nach Ostereiern zu durchforsten. Anschließend wurden alle abgegebenen Schokoeier gezählt.

Die Klasse 5b fand 72 Ostereier und gewann damit den Extrapreis, das goldene Osterei, aber auch die anderen Klassen gingen nicht leer aus. Jede Klasse durfte ihre gefundenen Ostereier behalten, um sie an die Schüler zu verteilen.

Aber wurden wirklich alle 350 Ostereier gefunden? Nein, denn das ein oder andere Ei versank in der Brucht, rutschte in ein Erdloch oder verschwand auf eine andere mysteriöse Art und Weise.“

Text: Clara Beermann (5b)

Fotos: Alexa Mönnikes