Diplom gilt als Sprungbrett bei zukünftigen Bewerbungen

Erfolgreiche Teilnahme der Bredenschüler an den DELF-Prüfungen

In den ersten Monaten dieses Jahres stellten sich 49 Schülerinnen und Schüler den Anforderungen des französischen Erziehungsministeriums, um ihre Kenntnisse in der französischen Sprache nachzuweisen und ein Diplom zu erhalten, das ihnen bei Bewerbungen nach der Schulzeit von großem Nutzen sein kann. Die Prüfungen für die Oberstufe (Niveau B1 und B2) wurden zusätzlich in AGs vorbereitet.

Es nahmen teil:

DELF1Prüfungen für das Niveau A1 (7. Klassen, 25 SchülerInnen): Annemarie Böker, Lea Brautlecht, Mona Dessin, Isabel Eilbrecht, Valerie Hagedorn, Oliwia Jarzynka, Emma Lehmann, Vanessa Lüke, Carla Lütkefend, Fabian Mattis, Jule Mende, Julica Menne, Johannes Müller, Maximilian Müller, Jan-Eric Neitmann, Ragna Oeynhausen, Laureen Otte, Estelle Potthast, Meike Schlossmacher, Hanna Scholl, Nele-Sophie Spielberg, Annika Unverzagt, Anna und Saskia Werneke.

Prüfungen für das Niveau A2 (9. Klassen/EF, 13 SchülerInnen): Florian Fleckner, Lena Hosemann, Carolin Kamm, Ann-Cathrin Micus, Leonard Müller, Berkkan Öztürk, Amélie Pötzke, Miriam Richter, Pauline Rux, Anna Spieker, Anna Stepanov, Theresa Striewe und Maren Thiemann.

Prüfungen für das Niveau B1 (Q1, 6 SchülerInnen): Josefine Behler, Lena Bröker, Marei Haneke, Franziska Kröger, Anna-Lena Kröger und Francisco Mendez-Hinkelmann.

DELF2Prüfungen für das Niveau B2 (Abiturniveau Q2, 5 Schülerinnen): Sophie Linn Blömeke, Laura-Marie Böttcher, Johanna Klahold, Katharina Koch und Hanna Tegetmeier.

Prüfung für das Niveau C1: Jennifer Liebig (Q2).

Alle diese Schüler haben die Prüfungen erfolgreich abgelegt. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer: Ihr Einsatz hat sich gelohnt!

Text: Martin Blumenthal; Fotos: Kai Hasenbein