Sparkasse Höxter stellt das Berufsbild Bankkaufmann/-frau vor

Im Rahmen des Elternabends hatte das  Berufskolleg alle Schüler und ihre Eltern am 24.09. zu einem Vortrag der Sparkasse Höxter und den Klassenpflegschaftswahlen eingeladen. Nach der Begrüßung in der Aula der Bredenschulen durch den Schulleiter Matthias Koch stellte sich Ausbildungsleiter Thomas Frewer von der Sparkasse Höxter im Rahmen eines Vortrages den Fragen von Eltern und Schülern zur derzeitigen Ausbildungssituation im Kreis und informierte über das Berufsbild Bankkaufmann/ -frau. Er referierte über die Unternehmensziele der Sparkasse und über weitere Perspektiven nach der Ausbildung, z.B. das duale Studium.

Positiv äußerte sich Thomas Frewer auch über die Schüler des Bildungsganges FOS (Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung), der neu an den Schulen der Brede seit 2012 eingeführt worden ist und einzigartig in dieser Region ist. Die Schüler absolvieren in dieser berufsbezogenen weiterführenden Schulform ein Jahrespraktikum in der Klasse 11, sind dabei 3,5 Tage im Betrieb und 1,5 Tage in der Schule. Die FOS-Schüler, die ihr Praktikum in der Sparkasse Höxter geleistet haben, hätten sich in dieser Zeit so gut eingearbeitet und präsentiert, dass ihnen die Lehrstelle nach Abschluss der Klasse 12 schon jetzt sicher sei. Für das neue Schuljahr seien daher drei Praktikumsplätze (statt zwei) an Schüler der neuen FOS Klasse 11 vergeben worden.

Als Begleiterin hatte Thomas Frewer Isabelle Stamm mitgebracht. Als ehemalige Schülerin der Höheren Handelsschule (Abschluss 2011) berichtete sie u.a. über den Ausbildungsverlauf, Auswahlverfahren sowie Ausbildungsschwerpunkte im Berufsfeld Bankwesen. Weiter informierte sie die interessierten Schüler über die Dauer der Ausbildung und nannte die wichtigsten Anforderungen, z.B. Spaß am Umgang mit Menschen, Einfühlungsvermögen, gute sprachliche Fähigkeiten und Verkaufsorientierung. Zudem stellt sie zusätzliche Schulungen der Sparkasse Höxter vor, z.B. Ergänzungskurse in Lemgo. Der Vortrag beider Referenten fand großen Anklang bei den Zuhörern und Abteilungsleiter Reinhard Dittrich dankte beiden Gästen am Schluss für den informativen Abend.