Die Umwelt durch die „Rauschbrille“ wahrgenommen

Alkoholprävention "Tour des Lebens" für den Jahrgang 9, die G11 sowie die HH11

Die Präventionstour „Tour des Lebens“ hat am Freitag, 17. Januar, Station an den Schulen der Brede gemacht. Überschätzungen führen nicht selten zu gefährlichen Verhaltensweisen insbesondere in den Bereichen Alkohol usw. Mit einer Mischung aus Event und Unterricht werden die Schulen bundesweit in der Präventionsarbeit dadurch unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 des Gymnasiums sowie die HH 11 und die G11 des Berufskollegs konnten mit Hilfe des eigenen praktischen Erlebens durch den Einsatz der Rauschbrille, die u.a. einen simulierten Alkoholpegel darstellt, empfinden, dass es nicht so einfach ist eine Tür aufzuschließen oder einen Weg geradeaus zu gehen. Durch weitere Einblicke in die verschiedenen Facetten des Alkoholkonsums wird die eigene Entscheidungsfähigkeit im Umgang hiermit gestärkt.

Die Kostenübernahme erfolgt in der Regel durch externe Partner (wie hier z.B. durch die regionale Krankenkasse AOK).

N. Schroeder (Schulsozialarbeit)