Sehr gute Erfolge beim Projekt „Formel 1 in der Schule“

Die Jüngsten waren die Besten: "SDB Racing" landete auf dem zweiten Platz in der Juniorkategorie

Sehr gute Erfolge feierten die Bredenteams, die unsere Schule beim OWL-Cup „Formel 1 in der Schule“ im Paderborner HNF vertreten haben: Drei der vier Gruppen haben die nächste Runde erreicht und treten beim NRW-Cup am 4. und 5. April 2014 in Hagen an.

FotoneuDie Kleinsten haben dabei am besten abgeschnitten: Das Team „SDB Racing“ mit Jan-Gerrit Müller, Paul Suermann, Nico Lintemeier, Nico Stiewe, Dennis Löwen und Marcel Gründer (alle 6c, siehe Foto) hat die Silbermedaille, also den 2. Platz in der Juniorkategorie, und den „Innovationspreis“, darüber hinaus die Sonderpreise „Beste Präsentation“ und „Schnellstes Fahrzeug“ gewonnen und ist zum NRW-Cup zugelassen. Herzlichen Glückwunsch!

Das Team „TECHoF – Technology on flying“ mit Jan Schlossarczyk, Friedrich Wenisch, Sebastian Weskamp, Felix Sturm und Benedikt Brunn (alle 7c) hat den 4. Platz in der Juniorkategorie und den Sonderpreis „Bester Teamstand“ erreicht und ist ebenfalls zum NRW-Cup zugelassen. (Bitte beachten Sie auch die bemerkenswerte Homepage der Gruppe.)

Das Team „Lucky Hurrican“ mit Lukas Höper, Nicolas Gieß und Philip Neumann (Q1) hat den 5. Platz in der Seniorkategorie belegt und ist in Hagen dabei.

Das Team „Fast and Furious“ mit Robin Zientek, Fabian Mattis, Hanna Scholl und Niklas Kleinjohann aus der 8c hat den 8. Platz in der Juniorkategorie und den Sonderpreis „Bester Durchhalter“ erreicht. Das Team darf leider nicht mit zum NRW-Cup fahren.

formel1neuBeim internationalen Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ werden von den Teilnehmern nicht nur technische, sondern auch wirtschaftliche Kenntnisse verlangt. Die Schülerinnen und Schüler konstruieren ihren Rennwagen am Computer, um ihn dann aus Balsaholz fräsen zu lassen. Angetrieben werden die Autos beim Rennen von einer Gaskartusche. Zur Realisierung ihrer Planungen mussten die Teams selbstständig Sponsoren werben, um die Autos und ihren Auftritt am Wettkampftag zu finanzieren. Zum Wettkampf gehört neben dem Rennen die Präsentation des Teams in Form eines Teamportfolios, einer Teambox und eines Vortrages.

Am Freitag haben die Schülerinnen und Schüler den Projektstand am Vortag des Rennens übrigens ihren Sponsoren vorgetragen, die sie zu einer Präsentation in den Musiksaal eingeladen hatten. Den Sponsoren gilt unser herzlicher Dank für ihre großzügige Unterstützung!

Text: Sandra Meier-Tokic; Foto: Kai Hasenbein