Aktuelle Themen des BWL-Leistungskurses in der Praxis erlebt

G12 des Berufskollegs lernt Produktionsprozesse der Fritz Becker KG kennen

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe G12 des beruflichen Gymnasiums der Schulen der Brede nahmen an einer Betriebserkundung bei der Firma Fritz Becker KG in Brakel teil: Am vergangenen Donnerstag gingen die Schüler mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Schwämmle, zum Unternehmen.

Zu Anfang der Besichtigung begrüßte Herr Grone aus der Personalabteilung die Schüler und stellte per Präsentation das Unternehmen vor. Die Fritz Becker KG ist in der Möbelindustrie tätig und erzielt jedes Jahr einen Umsatz von etwa 30 Mio. EUR. Bei der Vorstellung des Unternehmens kam besonders die Erklärung der Fertigungsverfahren und des Leistungslohnes den Schülern entgegen, da dies derzeit Kursthemen im BWL-Leistungskurs sind. Dadurch zeigten die Schüler großes Interesse und stellten spezifische Fragen an Herrn Grone.

1Nach der Präsentation ging es zum praktischen Part über. Herr Grone teilte die Klasse in zwei Gruppen auf, die jeweils getrennt die Produktionshallen besichtigten. Zusätzlich stieß noch die Auszubildende Frau Tobie hinzu, die eine von den zwei Gruppen übernahm. Herr Grone und Frau Tobie führten die Gruppen durch die Produktionsverfahren, die jede einzelne Produktionsstufe, ob Fräserei, Dreherei oder Schleiferei, genau beschrieben und erklärten. Ebenso kamen keine Fragen der Schüler zu kurz.

Nachdem der Durchgang erfolgreich abgeschlossen worden war, trafen sich beide Gruppen noch einmal zu einem Gespräch, in dem Herr Grone erwähnte, dass die Fritz Becker KG Ausbildungsberufe anbiete, bei denen Schüler der Brede immer sehr beliebt seien. Torsten Schwämmle, der auch Lehrer des BWL-Leistungskurses ist, sah zufriedene Gesichter und zog ein positives Fazit: ,,Das war eine sehr informative Betriebserkundung. Die Schülerinnen und Schüler erhielten sehr gute Einblicke, die sie bestimmt demnächst im Unterricht als Hilfe anwenden können.“

Nikolas Welling, Lena Schlenke (beide G12)