Aufgaben und Tätigkeiten der Einrichtung kennengelernt

Mitarbeiterin der Schwangerenberatung im Erzbistum besuchte Religionskurse

„Schwanger – und nun? Ab welchem Alter ist es sinnvoll, ein Kind zu bekommen?“ – Die Antworten auf diese und andere Fragen sind nicht ganz leicht. Schülerinnen und Schüler der Religionskurse EF von Frau Ostarp (2.v.l.) und Frau Jenkins (l.) haben sich im Rahmen einer Unterrichtsstunde mit der Mitarbeiterin der Schwangerenberatung im Erzbistums Paderborn vom Caritasverband des Kreises Höxter, Frau Fernhomberg (2.v.r.), und der derzeitigen Praktikantin C. Zlatkov (r.) unterhalten, um Antworten zu finden. Im Vorfeld wurden Fragen der Schülerinnen und Schüler gesammelt, deren Beantwortung es nun zu bewältigen galt. Aber nicht nur das: Auch das Abbauen einer „Hemmschwelle“ gehörte dazu, um vielleicht zum ersten Mal von dieser Beratungsstelle etwas zu hören oder sie mit einem „Gesicht“ zu verbinden.

Im Vordergrund stand natürlich das Kennenlernen der Schwangerenberatungsstelle bzw. der Aufgaben und Tätigkeiten dort. Es ist ein Beratungsangebot für junge Schwangere, aber auch grundsätzlich für alle schwangere Frauen, werdende Eltern oder werdende Großeltern, auch für Jugendliche und junge Erwachsene, die unabhängig von einer Schwangerschaft Fragen zu Sexualität, zur Familienplanung usw. haben. Auch wird Unterstützung bei finanziellen und rechtlichen Fragen, wie z. B. Elterngeld, Kindergeld, Unterhalt usw., gegeben.

Bei Bedarf: Es liegen u. a. Flyer im Haus RuT (Rat und Tat) aus. Bei weiteren Fragen kann die Schulsozialarbeit – wenn gewünscht – einen Kontakt herstellen.

Nicole Schroeder