Austauschschüler treffen auf Zeitzeugin

25 Jahre Genscher-Ansprache auf dem Balkon der deutschen Botschaft

Erschöpft von den Ereignissen der vergangenen Tage wurde die Austauschgruppe durch einen einmaligen Moment belohnt. Einst standen vor dem Botschaftsgebäude DDR-PKW’s der Marke Wartburg und Trabant. Diese gehörten den zahlreichen DDR-Bürgern, die in das Botschaftsgebäude geflüchtet waren. Heute parkten dort die Nobelkarossen zahlreicher Diplomaten.

Auf der Rückseite der Botschaft konnte die Gruppe einem Interview einer Zeitzeugin von damals beiwohnen. Die Schilderungen waren ergreifend. Anschließend wanderte die Gruppe zum Petrin-Hügel, um dort den wunderbaren Ausblick über die Moldaumetropole zu genießen.