Dr. Gerardo Gómez Morales berichtet über Adveniatprojekte in Paraguay

Am vergangenen Freitag war Dr. Morales zu Gast an den Schulen der Brede. Er berichtete den Schülern der Oberstufenkurse aus Berufskolleg und Gymnasium von seiner Arbeit mit Jugendlichen in Paraguay. Außerdem stellte er das diesjährige Adveniatprojekt vor. „Ich will Zukunft“ – so lautet das Motto des Lateianamerikahilfswerk Adveniat, was die Jugendförderung der katholischen Kirche in den Blickpunkt der Jahresaktion 2014 stellt. Mit seiner herzlichen und offenen Art bezog Herr Morales die Schüler in sein Gespräch mit ein. Die Schüler verfolgten sehr aufmerksam seiner Präsentation über die Pastoralarbeit in Paraguay. Er berichtete in seiner Muttersprache Spanisch, z.T. wurden seine Ausführungen übersetzt, aber er konnte auch mit guten Deutschkenntnissen, die er während seiner Studienzeit in Tübingen erlangte, den Schülern von seiner Arbeit mit den Jugendlichen erzählen. Viele Schüler, die auch Spanisch lernen, freuten sich, dass sie seinen Ausführungen sehr gut folgen konnten, da er klar und langsam redete. Besonders beeindruckt waren die Schüler auch vom Werdegang Morales – er kommt aus einfachen Verhältnissen und hat sich bis zum Professor an der Universität hochgearbeitet und er ist zudem Vize-Minister im Bildungsministerium von Paraguay. Er setzt sich unermüdlich für die Jugendarbeit ein, sieht seine Aufgaben auch darin, Jugendliche weiterzubilden und christliche Werte zu vermitteln.