Lisa Richter (EF) steht vor der Veröffentlichung ihres ersten Romans

"Engel haben grüne Augen" – 150 Vorbestellungen sind nötig

Für manche bleibt es ein lebenslanger Traum: die Veröffentlichung eines eigenen Buches. Für Lisa Richter (16) aus unserer EF ist dieser Wunsch vieler Menschen gerade zum Greifen nah. Ihr Liebesroman mit dem Arbeitstitel „Engel haben grüne Augen“ steht kurz vor der Veröffentlichung. Sobald 150 Vorbestellungen eingegangen sind, geht der Roman in den Druck. Dann würde er voraussichtlich im Sommer 2015 erscheinen.

Viele Hürden hat Lisa bereits erfolgreich gemeistert – vor allem die anstrengende Suche nach einem Verlag: Der „Papierfresserchens-MTM-Verlag“ vom Bodensee, der sich vor allem für Nachwuchsautoren engagiert, ist bereit, den Roman unter der eingangs erwähnten Voraussetzung zu drucken. Für Lisa ist das Ansporn genug, auch an ihrer neuen Schule, der Brede, für ihr Buchprojekt zu werben.

Seit ihrem elften Lebensjahr lässt Lisa das Schreiben nicht mehr los. Alles begann damals in der 5. Klasse mit einer Hausaufgabe im Unterricht: Die Überschrift „23 Ameisen“ wurden den Schülerinnen und Schülern vorgegeben, alles Weitere deren Fantasie überlassen. Die Mitschüler waren aus dem Häuschen, als Lisa ihre Geschichte vorgelesen hatte, das Gespür für das eigene Talent geweckt.

Mit zwölf Jahren begann sie mit der Arbeit an der Geschichte, die sie nun erstmals einer großen Öffentlichkeit präsentieren möchte: „Das war jedoch eine einfache Version. Erst als ich fünfzehn war, habe ich begonnen, die Geschichte am Computer zu schreiben und weiter auszuführen.“ Immer mehr Ideen seien dabei in ihren Kopf gekommen: „Ich konnte nicht aufhören, daran zu arbeiten!“

Diese Geschichten sind nicht die ersten, die Lisa verfasst hat. Seit ihrem elften Lebensjahr hat sie bereits mehrere kleine Geschichten und Romane geschrieben, jedoch ist diese die erste, die sie veröffentlichen möchte.

In einem Fragebogen des „Papierfresserchen“-Verlages wurde Lisa gefragt, mit welchen Schlagworten sich das Buch am besten beschreiben ließe. Ihre Antwort: „Moralisch, gefühlvoll, zum Nachdenken anregend, tief reichend und lebensnah.“ Sie verfolgt mit dem Schreiben das Ziel, das Denken und Handeln der Menschen zum Positiven zu verändern und ihnen eine Lehre mit auf den Weg zu geben. Lisa selbst empfiehlt das Buch ab 14 Jahren, wobei sie zugibt, dass sich wohl eher Frauen als Männer für das Thema interessieren dürften.

Zum Inhalt des Buches findet sich auf der Verlagsseite der folgende Eintrag: „Diana ist fünfzehn, als dieser schreckliche Autounfall ihr Leben verändert. Nachdem ihr Freund John nicht wie abgemacht zu ihr kommt, ruft sie beim Krankenhaus an und erfährt, dass er und seine Mutter im Koma liegen. Seine Wirbelsäule wurde bei dem Unfall verletzt und noch ist unklar, ob die Lähmung bleiben wird. Aber viel schlimmer ist es für Diana, nicht zu wissen, ob ihr Freund überhaupt wieder die Augen öffnen wird. Sein Vater und der Unfallverursacher, der sich betrunken ans Steuer gesetzt hat, haben den Unfall nicht überlebt. Diana kann mit dieser Situation nicht umgehen und schließt sich in ihrem Zimmer ein. Sie will nichts mehr mit ihrer Umgebung zu tun haben, bis sie erfährt, dass sie ein Kind von John erwartet…“

Hier finden sich alle Informationen zur Autorin und ihrem Projekt:

http://www.papierfresserchen.de/seite/209993/lisa-richter.html

Der Liebesroman „Engel haben grüne Augen“ kann im Internet, aber auch telefonisch unter 08382/7159086 sowie in jeder Buchhandlung bestellt werden. Dazu muss neben Name und Titel („Engel haben grüne Augen“) auch der Verlag (Papierfresserchens-MTM-Verlag) genannt werden. Bestellzettel liegen auch im Sekretariat aus. Sie können ebenfalls in der Buchhandlung abgegeben oder per Post an

Papierfresserchens-MTM-Verlag

Versandabteilung

Sonnenbichlstraße 39

88149 Nonnenhorn

gesendet werden.

 

Text und Foto: Kai Hasenbein