Zum Abschluss das doppelte Austauschjubiläum gewürdigt

Der letzte Tag führte unsere Reisegruppe ins altehrwürdige Cambridge

Der letzte Tag des Austausches 2015 mit Thetford Grammar School (TGS) führte ins altehrwürdige Cambridge. Cambridge und Oxford gehören zu den ältesten Universitätsstädten der Welt. Die Austauschgruppe hatte die seltene Gelegenheit, durch eines der berühmten Colleges geführt zu werden. Dr. Willkinson, Lecturer des Clare-College, erklärte abwechslungsreich und schülergerecht mit kundigen Worten die Geschichte und die Struktur des Cambridger Universitätslebens und brachte den Reisenden in Sachen Sprache das Clare College nahe.
Nach der ganztägigen Exkursion stand abends der „Farewell-Evening“ auf dem Programm. Im Anschluss an die schon traditionelle Slideshow und das Grilldinner wiesen Herr Durling und Herr Hentschel auf das zweifache Jubiläum des diesjährigen Exchanges hin, zunächst auf die erfolgreiche 20jährige Austauschgeschichte zwischen den Schulen der Brede und anfangs Birkenhead School in Nordengland sowie nachfolgend Thetford Grammar School. Die gegenseitigen Besuche von TGS und der Brede vollendeten beim diesjährigen Treffen das 10. Jahr.
Die abendliche Siegerehrung für den Tagebuch-Wettbewerb im High Lodge (Thetford Forest) präsentierte für den 3. Platz Pauline Vogt (7b) mit ihrer Partnerin Megan Sidery, für den 2. Platz Jan Ahlemeyer (Kl. 8b) mit Partner Lewis Haynes sowie für den 1. Platz Richard Trogisch (8c) mit Partner Max Elders.
Schleunigst ging es danach in die Gastfamilien zum Kofferpacken. Schließlich beginnt am Donnerstag um 9:00 Uhr die Rückreise nach Brakel.

Rückblick auf Dienstag:

Das „Ancient House“ war am Dienstag gut auf die Brakeler Austauschschüler vorbereitet. Ein römischer Soldat erklärte wortreich und präzise die verschiedensten Ausrüstungsgegenstände der römischen Legionäre. Wie es in englischen Museen üblich ist, gab es einiges auszuprobieren, Rüstung und Waffen zu begutachten oder sogar anzulegen. Sehr aufmerksam verfolgten die Mädchen und Jungen den Ausführungen des „Tribun“. Anschließend wurde die Gelegenheit genutzt, das Leben im mittelalterlichen Thetford zu erforschen und entsprechende Kleidung überzustreifen. Der Vormittag hatte zwei Unterrichtsstunden im englischen Schulsystem sowie einen Wettbewerb in der „rifle range“ gebracht.

 

Rückblick auf Montag:

Ein weiteres Highlight des Austausches mit der Thetford Grammar School brachte der Montag: Die Sehenswürdigkeiten Londons standen auf dem Programm. Olympia-Park, Olympia-Stadion, Westminster Abbey, Houses of Parliament, Buckingham Palace, Tower, Tower Bridge können auf der „I was there“-Liste abgehakt werden.

Fotostopps gab es am Buckingham Palace, wo gerade das Ende des Wachwechsels stattfand, und am Tower von London – vor der Tower Bridge. In der anschließenden Shopping-Stunde erstanden die Austauschteilnehmer die unterschiedlichsten Errungenschaften, als trendigste sicherlich Selfie-Sticks, die sogleich ausprobiert wurden. Zerbrochene Flaschen, sprich Scherben, gab es nicht, wohl aber „The Shard“ (dt.: die Scherbe) zu sehen, das noch relativ neue, mit 306 m, höchste Hochhaus von London.

Der erste Tag unseres Englandaustausches brachte gleich ein Highlight: den Empfang bei der Bürgermeisterin! Den Bredenschülern wurde eine große Ehre zu Teil. Zum ersten Mal in der 10jährigen Austausch-Historie mit Thetford Grammar School durften sie ausnahmsweise die Stadtinsignien tragen! Allerdings nur mit Handschuhen, damit die wertvollen Objekte nicht Schaden nehmen. Der Amtsstab und das Stadtschwert gehören zu den ältesten auf der Insel.  Würdevoll präsentierten unsere Schüler diese Kostbarkeiten. Gestärkt mit Fish and Chips, nach einer Schulführung und der Teilnahme an einer Unterrichtsstunde wurden die Jugendlichen  bei guter Stimmung und gutem Wetter in das Wochenende in ihre Gastfamilien entlassen.

Text und Fotos: Wolfgang Hentschel