Schüleraustausch im Zeichen des Sports

Tschechische Schülerinnen und Schüler zum 24. Mal zu Gast am Berufskolleg Brede

Sport verbindet nicht nur Nationen im Großen, sondern auch deutsche und tschechische Schülerinnen und Schüler, die eine Woche in Brakel verbrachten.

Über viele sportliche Aktivitäten lernten sich die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule und des Beruflichen Gymnasiums sowie ihre Austauschpartnerinnen und –partner der Obchodni Akademie in Prag schnell kennen. Unterschiedliche Sportarten standen auf dem Programm: Sportlichkeit und Teamgeist waren zunächst beim gemeinsamen Basketball- und Volleyballspiel in der Schule gefordert, Geschicklichkeit und Koordination bei der Kanutour auf der Diemel, Kondition während der Fahrradtour von Brakel nach Neuenheerse und zurück sowie Schwimmkünste aller Art beim Besuch des Freibads in Bad Driburg. Dabei zeigte sich das Wetter von der besten Seite und forderte alle Schüler und die begleitenden Lehrer zu Höchstleistungen heraus.

Dem Thema Sport widmete sich die Austauschgruppe auch in dem deutsch-tschechischen Projekt, das Ingo Emmerich als verantwortlicher Lehrer vorbereitet hatte. „Wie sieht es mit der Fitness von Frauen und Männer im häuslichen Bereich aus?“ war eine spannende Frage, die eine Kleingruppe auf deutscher und tschechischer Seite beleuchtete. Auch der Einsatz und die Konsequenzen von „Hilfsmitteln“ im Leistungssport wurden dokumentiert und kritisch beleuchtet. Sport und Werbung war eine weitere Facette des Projekts: „Welche deutschen und tschechischen Sportler werden als Werbebotschafter für welche Produkte eingesetzt?“ „Wie nimmt die Wirtschaft Einfluss auf die Namensgebung von Fußballstadien?“ Diesen und vielen anderen spannenden Fragen rund um die Olympischen Spiele und Fußball gingen die Schülerinnen und Schüler nach.

Weitere Höhepunkte waren ein Besuch der Veltins-Arena auf Schalke, ein Tag im „Warner Brothers Movie Park“ Kirchhellen sowie die Besichtigung des Wasserschlosses Heerse –ganz besonders aber der deutsch-tschechische Abend, der zusammen mit den Gastfamilien in der Schenkenküche in Ovenhausen als Abschluss gefeiert wurde.

Alle Beteiligten freuen sich auf ein Wiedersehen im Herbst in Prag, wo im Rahmen des zweiten Teils der Austauschmaßnahme das Sport-Projekt fortgeführt wird.

Ein herzlicher Dank gilt allen Eltern und Schülerinnen und Schülern, die durch ihre Unterstützung und Fahrdienste sowie ihre Gastfreundschaft einen solchen Austausch erst möglich machen.

Text: Annette Lücht
Bild: Ingo Emmerich