Unsere „grünen Schmetterlinge“ flogen auf den vierten Platz

Wendige Stellspieler und starke Angreifer bei den Volleyball-Kreismeisterschaften

Mit acht überaus motivierten Schülern aus der Q2 starteten unsere Bredenteams am vergangenen Mittwoch in die Kreismeisterschaften im Volleyball. In zwei Gruppen spielten jeweils drei Mannschaften gegeneinander. Das Los entschied, dass unsere Jungs zuerst gegen das Gymnasium St. Kasper antreten durften. Nico Waldeyer, Julian Mischer und Paul Schiefelbein zeichneten sich als wendige Stellspieler aus, so hatten die starken Angreifer Frederik Arendt, Maic Werner, Tobias Kribbe, Alessandro Bolte und Dominik Adamenko als Angreifer gute Chancen zu punkten. Das erste Spiel endete 2:0 für unsere Mannschaft. In der nächsten Begegnung trafen wir auf die erste Mannschaft des Gymnasiums Marianum. Diese zeichnete sich durch taktisches Können, technische Sicherheit  und eine starke Besetzung aus dem ortsansässigen Volleyballverein aus. Diese Partie ging daher 0:2 gegen uns aus. Das bedeutete, dass uns noch ein Spiel gegen die Ersten der anderen Gruppenphase bevorstand, anschließend das Spiel um Platz 3 und 4. Bei diesen Begegnungen fehlten unseren Jungs aber die Kraft und die Spielerfahrung. So gingen beide Begegnungen 0:2 in Sätzen für die anderen Mannschaften (St. Xaver aus Bad Driburg und Gymnasium Marianum aus Warburg, 2. Mannschaft) aus. Die Bredenmannschaft erreichte insgesamt den vierten Platz. Es war ein erfahrungsreicher, spannender und sportlicher Tag!

Herzlichen Dank an die grünen Schmetterlinge!

Sarah Koch