30 Blicke, 30 Ergebnisse – keine leichte Entscheidung für die Jury!

"Brakel macht blau": Ausstellungseröffnung und Preisverleihung am 9. Dezember

Die an den Kulturtagen entstandenen Serien des ersten Fotomarathons Brakel sind ausgewertet. Zu den Themen „Brakel macht blau“, „Gegensätze ziehen sich an“ und „Alte Liebe rostet nicht“ haben sich rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg durch die Brakeler Innenstadt gemacht und in gerade einmal zwei Stunden ihre Ideen zu den vorgegebenen Sprichwörtern mit der Fotokamera festgehalten.

30 Blicke, 30 Ergebnisse – keine leichte Entscheidung für die Jury, die sich aus Dirk Brassel (Stadt Brakel), Bernhard Fischer (Herrenhaus Fischer), Maria Frese (Schulen der Brede) und Tobias Höppner (Vereinigte Volksbank Brakel) zusammensetzte. Bei dem Fotomarathon ging es allein schon wegen des vorgegebenen zeitlichen Rahmens weniger um konzeptionell lang erdachte Szenerien. Gefragt waren vielmehr Spontaneität und Einfallsreichtum, wobei die Sprichwörter fotografisch auf die Alltagswelt der Stadt übertragen wurden.

Die fünf besten Serien werden ab dem 9. Dezember 2015 in der Vereinigten Volksbank Brakel ausgestellt (Ausstellungeröffnung und Preisvergabe am 09.12.15 um 14.14 Uhr).

Zudem haben sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 und 9 im Zusammenhang mit den Kulturtagen  malerisch mit der Farbe „Blau“ auseinandergesetzt. Die entstandenen Arbeiten mit den Themen „Meeresrauschen“ und „Brakel in Blau“ werden ebenfalls in der Vereinigten Volksbank präsentiert.

Maria Frese