Austauschschüler zu Besuch im Land der Märchen

24. Besuch im Rahmen des deutsch-tschechischen Schüleraustausches

Seit Samstag sind Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs in der Kulturmetropole Europas. Elf unserer Schüler leben für eine Woche in ihrer tschechischen Familie und erleben so die Vielfältigkeit unseres Nachbarlandes im Kleinen sowie im Großen. Die ersten großen Programmpunkte stehen ganz im Zeichen der Geschichte:

Am heutigen Tag besichtigt die Gruppe das weitläufige Burggelände Hradschin mit der Georgsbasilika, dem goldenen Gässchen mit dem Wohnhaus Franz Kafkas, dem großen Königssaal (Ort des zweiten Prager Fenstersturzes) und der St. Veits-Kathedrale. Natürlich sind am heutigen Tag der Deutschen Einheit der Gang zur Dt. Botschaft und der Blick in den Botschaftsgarten, in den sich im September 1989 ca. 4 000 DDR-Bürger geflüchtet hatten, selbstverständlich. Der eindrucksvolle erste Tag wird mit einem gemeinsamen Abendessen in einer tschechischen Bierstube enden.

Der morgige Tag, Dienstag, führt die Schüler an den dunklen Teil der gemeinsamen Geschichte heran: Besichtigung des Deportationslagers Theresienstadt und der Gedenkstätte Lidice. Lidice wurde als Vergeltung für das Attentat auf den Reichsprotektor R. Heydrich durch die Nationalsozialisten vernichtet. Die männlichen Bewohner wurden auf der Stelle erschossen, die Frauen und Kinder wurden deportiert und starben zum Großteil in den Konzentrationslagern.

Weitere Informationen folgen.