Spannende Einblicke in die europäische Politik erhalten

Auslandsgesellschaft NRW ermöglichte Fahrt einiger Q1-Schüler nach Straßburg

Wo arbeiten unsere Europaabgeordneten und wo wird über internationale Menschenrechtsfragen diskutiert? Wie sah das deutsch-französische Verhältnis früher aus und welche Vorteile haben wir heute von der Freundschaft mit unserem Nachbarland? Und nicht zuletzt: Lohnt sich ein Besuch auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt?

Nach einer sehr frühen Abreise am Donnerstag, den 24. November, hatten fünf Schülerinnen und Schüler der Q1 drei Tage lang Gelegenheit, Antworten auf diese Fragen zu finden. Im Rahmen der von der Auslandsgesellschaft NRW organisierten Fahrt nach Straßburg gab es zunächst bei Führungen durch das Europäische Parlament und den Europarat spannende Einblicke in die europäische Politik. Während einer Stadtführung wurden die engen Verknüpfungen zwischen Deutschland und Frankreich sehr deutlich, anschließend tauschten sich die Jugendlichen mit anderen Schülerinnen und Schülern über den aktuellen Stand der grenzübergreifenden Beziehungen aus. Natürlich war zwischendurch auch genügend Zeit, den schönen Straßburger Weihnachtsmarkt zu erkunden und die Französischkenntnisse zur Bestellung von Flammkuchen und Crêpes zu nutzen. Vor der Rückfahrt am Samstag bestand noch die Möglichkeit, sich auf dem Deutsch-französischen Forum über verschiedene bilaterale Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Insgesamt eine sehr gelungene Fahrt, an die sich alle gerne zurückerinnern!

Ida Tewes