Erfolgreiche Schüler-Studenten des Wirtschaftsgymnasiums Brede

Drei Abiturientinnen beenden ihr Schülerstudium Wirtschaftsinformatik an der FHDW-Paderborn

„Während der Schulzeit schon an der Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn studieren – warum nicht?“, das dachten sich Anna Nymphius, Loraine Otto und Ulrike Hoffmann aus der Klasse G13 des Wirtschaftsgymnasiums des Berufskollegs Brede.

So machten sie sich von September 2016 bis Januar 2017 jeden Donnerstag nach dem Unterricht auf den Weg nach Paderborn. Dort nahmen sie die Chance eines Schnupperstudiums wahr und schlossen die 90-minütige Klausur im Seminar „Grundlagen der Informatik“ zusammen mit den Studierenden der Fachhochschule der Wirtschaft erfolgreich ab.

„Die bei der Klausur erzielten Leistungspunkte (ECTS) können bei einem späteren Hochschulstudium entsprechend den Bestimmungen des Landes Nordrhein-Westfalen angerechnet werden“, erklärten die drei Schülerinnen. „Wir konnten einen guten Einblick in den Ablauf eines Studiums im Bereich Wirtschaftsinformatik gewinnen“, waren sich Ulrike, Anna und Loraine einig, denn über die Informationen hinaus, die sie beim eintägigen Studieninformationstag erhalten hatten, seien ihre eigenen mehrmonatigen Erfahrungen für ihre Studien- und Berufswahl sehr wertvoll. Ihre Empfehlung lautet deshalb: „Wer Interesse an einem Studium im Bereich Wirtschaft oder Wirtschaftsinformatik hat, sollte diese Chance nutzen“.

Die Schulen der Brede sind Kooperationspartner der Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn, die interessierten und motivierten Schülerinnen und Schülern das Angebot macht, ein Semester lang als Schülerstudent eine Lehrveranstaltung in einem Bachelor-Studiengang hautnah zu erleben und an der Abschlussklausur teilzunehmen.

(Text: Annette Lücht)