Workshop: Sich einmischen und einsetzen für die Rechte anderer

Sich einmischen und einsetzen für die Rechte und die berechtigten Interessen anderer Menschen: Ganz praktisch haben sich jetzt elf Schülerinnen und Schüler der Brede dem Thema „Zivilcourage: Umgang mit Gewalt und Aggression“ angenähert. Der Verein „gewaltfrei handeln e.V.“ gastierte zum ersten Mal an unserer Schule und veranstaltete einen Workshop zum Thema, dessen Kosten durch die Abteilung Schulpastoral getragen wurden.

Inge Gnau und Michael Steiner, zwei Trainer des Vereins „gewaltfrei handeln e. V.“ aus Diemelstadt-Wethen, brachten durch die anschauliche Methode des Forumtheaters die jungen Menschen in Bewegung und zum Nachdenken. Es gibt verschiedene Arten zivilcouragierten Handelns, aber auch Gründe, die das „Sich-Einsetzen“ verhindern oder besser ermöglichen können.

Wir hoffen, die angehenden Paten sowie Bus- und Bahnscouts können aus diesem Workshop Ideen für ihre ehrenamtliche schulische Tätigkeit mitnehmen.

Foto (v. l.): Anna Maier (G11), Trainerin Inge Gnau, Simon Hake, Matti Becker, Charlotte Sprenger, Anne Spiegelberg, Lina Menne, Jonas Kruse, Hannah Zeißler, Jan Schreiber, Rahel Fahnenstich, Fabrice Loges, Trainer Michael Steiner

Foto und Text: Nicole Schroeder (Schulsozialarbeit)