„Förderpreis der Wirtschaft“ in Paderborn verliehen

Zur inzwischen 11. Preisverleihung des Förderpreises der Wirtschaft im Audimax der Uni Paderborn waren Sponsoren aus Politik, Wirtschaft und Universität eingeladen – für sie wie auch für die begleitenden Lehrer und Schulleiter ist die Auszeichnung der jeweils besten naturwissenschaftlichen Schülerinnen und Schüler einer Klasse bzw. des Jahrgangs der Gymnasien und Gesamtschulen der Kreise Höxter und Paderborn bereits ein fester Termin zu Beginn des neuen Schuljahres.

Viel spannender war das Ganze aber für die Schülerinnen und Schüler, die zum ersten Mal im Hörsaal der Uni saßen und denen die Ehre der Auszeichnung in der besonderen Atmosphäre schon bewusst war! Nominiert und ausgewählt worden waren sie auf den Klassenkonferenzen im Sommer von den naturwissenschaftlichen Lehrern der Schulen nach von der Uni vorgegebenen strengen Kriterien.

Und so konnten in diesem Jahr elf Schülerinnen und Schüler der Schulen der Brede mit ihren Eltern am 11. September zur Preisverleihung fahren. Mit den 260 Schülerinnen und Schülern der verschiedenen Schulen der Kreise Höxter und Paderborn, die sich in der Uni versammelt hatten, verbindet sie ein großes naturwissenschaftliches Interesse und sie alle zeigten im letzten Jahr besondere Fähigkeiten in den MINT-Fächern (Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Informatik). Wir gratulieren herzlich!

In der Feierstunde wurden folgende Schülerinnen und Schüler der Schulen der Brede ausgezeichnet:

Aus der Jahrgangsstufe 9: Patrick Leßmann, Fabian Rasche, Hannah Lötzke, Robin Dentel, Gesine Schulte

Aus der Jahrgangsstufe EF: Annika Risse, Malin Dreier, Rahel Fahnenstich, Lina Menne, Jan Schreiber, Nell Soszynski

Text: Birgit Niemann

Foto: Uni Paderborn