Bredenprojekt begeisterte während der „Klimawoche“ in Bielefeld

Zwölf Schülerinnen und Schüler aus der MINT-AG mit ihren betreuenden Lehrerinnen und Lehrern besuchten jetzt die "Klimawoche" in Bielefeld. Hannah Zeißler aus der EF berichtet im Folgenden vom spannenden Ausflug:

Am 13.09. machten sich 12 Schüler von uns aus der MINT AG mit den betreuenden Lehrern auf, um die KlimaWoche in Bielefeld zu besuchen. In Bielefeld wollten wir unser Projekt „Loon“ vorstellen und an Workshops und Fortbildungen zum Thema Klima teilnehmen. An der Fachhochschule angekommen, begann der Tag dort erst mit einer Begrüßung, worauf der Aufbau unseres Informationsstandes folgte. Alle fassten mit an – wir hingen unsere vorbereiteten Poster auf und konnten unseren Film aus der Kamera des Wetterballons sowie die Daten der Messgeräte auf den Bildschirmen vorstellen. Ziemlich schnell kamen Interessenten auf den Stand zu und erkundigten sich neugierig über das Projekt.

Nach einer Stunde des Präsentierens begann die erste Runde der Workshops von 11.00 – 12.30 Uhr. Im Angebot waren zum Beispiel ein Workshop zu Brennstoffzellen, eine Detektivtour zum „Tatort Kongo“, in dem es um die Materialien zum Handybau ging, und ein Workshop mit Experimenten aus der „molekularen Küche“. Danach gab es eine Mittagpause, in der wir uns am Stand trafen und dann abwechselnd vielen weiteren interessierten Besuchern unser Projekt vorstellen konnten oder uns auf dem „Markt der Möglichkeiten“ bei anderen Ständen informieren konnten. In der sich anschließenden zweiten Workshop-Runde trafen wir uns mit anderen Schülern zum Beispiel im Erfinder-Workshop, in einer Smoothiebar oder lernten etwas zu Moderationstechniken.

Zum Schluss haben wir unseren Stand wieder abgebaut und auf der Rückfahrt im Bus gemeinsam eine Resonanz gezogen: Es hat sich gelohnt, dass wir nach Bielefeld gefahren sind, weil man viele andere Projekte gesehen hat und das Präsentieren unseres Projektes Spaß gemacht hat, da wir gut als Team gearbeitet haben. Zusätzlich hat es uns nur noch einmal bestätigt, wie toll das Projekt „Loon“ war und dass es nicht nur uns, sondern auch andere Menschen begeistern kann.

Leider war das Feedback zu den Workshops sehr unterschiedlich; manche haben uns richtig gut gefallen, andere passten nicht immer zu der Schülergruppe und waren nicht ganz so spannend wie wir erwartet hatten.

Text: Hannah Zeißler, EF

Fotos: Henner Dohmann