Tag der offenen Tür: Viertklässler lernten uns kennen

Viele fröhliche, neugierige, erwartungsfrohe und gespannte Gesichter waren am heutigen Freitag wieder auf den weitläufigen Fluren der Brede unterwegs. Beim traditionellen "Tag der offenen Tür" unserer Abteilungen Gymnasium und Realschule war das gesamte Lehrerkollegium - unterstützt von vielen Schülerinnen und Schülern sowie Eltern - auf den Beinen, damit keine Frage der Viertklässler und ihren Familienangehörigen unbeantwortet bleiben musste.

Die Aktionen am Tag der offenen Tür sind dabei stets so vielfältig, wie es unser Schulleben selbst ist: Nicht nur unzählige Einblicke in den regulären Unterricht wurden gewährt, auch viele Projekte stellten sich vor. So zeigten beispielsweise die Schulsanitäter mehrere spannende Rettungsmaßnahmen und untermauerten eindrucksvoll, warum sie zu den besten Deutschlands zählen. Nebenan präsentierten sich die Medienscouts, die Busscouts und die Sporthelfer auf einem „Markt der Möglichkeiten“.

Besonders beeindruckt die Eltern und Viertklässler in jedem Jahr, dass nicht nur alle Lehrerinnen und Lehrer für Führungen, Vorführungen und Fragen zur Verfügung stehen, sondern dass auch so viele Schülerinnen und Schüler sowie Eltern beteiligt sind. Einer der Anziehungspunkte war diesem Jahr erneut der seit einigen Jahren fest zum Programm gehörende Weihnachtsmarkt im Augustinushaus, auf dem einige Klassen der Unterstufe allerlei Adventliches anpriesen.

Fotos: Kai Hasenbein