Bredenschüler sichern sich vier Plätze auf dem Treppchen

"Planspiel Börse": Platz 1 in der Nachhaltigkeitswertung geht an ein Team unseres Berufskollegs

Auch in der Börsenwelt gibt es Börsenweisheiten und Börsensprichwörter, die man immer wieder an verschiedenen Stellen antrifft oder hört. Sollte man sich von diesen Weisheiten beim diesjährigen Planspiel Börse leiten lassen? Eine jeweils eigene Strategie führte vier Teams der Bredenschulen zu sehr bemerkenswerten Erfolgen. Und so machten sich die Teammitglieder in Begleitung von ihren Betreuungslehrern Frau Lüttig und Herrn Emmerich auf in den Wappensaal der Sparkasse Höxter in Brakel. Aus welchem Grund? Sie hatten beim Planspiel Börse, welches jedes Jahr von der Sparkasse ausgerichtet wird, gewonnen und wurden dafür ausgezeichnet.

Doch bevor es die Preise gab, referierten die spielbetreuenden Azubis kurz über den Teilnehmerkreis und die Wertungsebenen des Planspiels Börse. In einem kurzen Abriss wurden die Tops und Flops des letzten Quartals im Börsenjahr 2017 vorgestellt.

Durch eine geschickte Risikostreuung konnten jeweils zwei Teams des Gymnasiums und zwei Teams des Berufskollegs eine Platzierung unter den ersten 10 auf Ebene der Sparkasse Höxter erreichen.

In der klassischen Wertung, in der es in erster Linie um Gewinnmaximierung geht, erreichte das Team „Shareholder“ vom Berufskolleg (Tobias Petker, Louis Potthoff und Nick Hillebrand) den zweiten Platz und das Team „SdBGym“ (Benedikt Düker, Paul Atuahene und Jan-Eike Richter) den dritten Platz. Beide Teams freuten sich riesig über die Auszeichnungen.

In der Nachhaltigkeitswertung werden Gewinne gewertet, die mit nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen erzielt werden. Diese Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass sie in besonderem Maße Verantwortung für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt übernehmen. Zu diesen Unternehmen zählen beispielsweise L’Oreal S. A., Allianz SE und die BMW AG, die sich in den Depots der Bredenschüler befanden. Die Spielgruppe „Die Teletubbies“ (Davin Koch, Sebastian Krome, Lukas Schlieker und Lasse Volmer) vom Gymnasium Brede sicherte sich den ersten Platz. Mit einem geringen Abstand erreichten „Die Börsengreenhorns“ (Maike Gößling, Marcel Priebe und Tobias Kasper) vom Berufskolleg Brede den dritten Platz dieser Wertungskategorie.

Alle Schülerinnen und Schüler waren rundum zufrieden und planen für die nächste Planspielrunde, die im Herbst starten wird, eine erneute Teilnahme. Bis dahin werden die Anlagestrategien weiter ausgebaut und die Beobachtung des Börsengeschehens mehr in den Focus geraten.

Text: Ingo Emmerich

Foto: Kai Hasenbein