Europaprofil erfolgreich rezertifiziert

Das Gymnasium Brede trägt fünf weitere Jahre den Titel "Europaschule"

Das Gymnasium Brede darf fünf weitere Jahre den Titel "Europaschule in Nordrhein-Westfalen" tragen: Vor einigen Tagen erreichte die entsprechende Urkunde der NRW-Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer aus Düsseldorf Schulleiter Matthias Koch. Besonders gewürdigt wurde in diesem Zusammenhang, dass die Kriterien einer Europaschule nicht nur erfüllt, sondern in einigen Bereichen maßgeblich vertieft worden sind.

Im Jahre 2012 ist das bilinguale Gymnasium Brede erstmals als Europaschule zertifiziert worden. Schon damals war allen Verantwortlichen klar, dass diese Auszeichnung nicht bedeutet, sich auf dem Erfolg auszuruhen, sondern das Bestehende kontinuierlich auszubauen und zu optimieren. „Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die Verzahnung mit einem weiteren Schwerpunkt unserer Schule, dem MINT-Bereich“, erläutert Kathrin Mattern, die gemeinsam mit Stefanie Reichelt die Rezertifizierung betreut hat: Nun bestehe am Gymnasium für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an internationalen naturwissenschaftlichen Wettbewerben teilzunehmen. Gleichzeitig, so Mattern weiter, werden so auch immer mehr Nicht-Fremdsprachenlehrer in das Konzept der Europaschule ganz aktiv mit einbezogen.

Stefanie Reichelt ergänzt: „In diesem Schuljahr besuchen unsere Lehrerinnen und Lehrer zudem zum ersten Mal Fortbildungen im europäischen Ausland, um den Europagedanken auch im Kollegium weiterhin zu festigen und den Austausch mit Lehrkräften in anderen Ländern zu vertiefen.“

Ganz neu ist am Gymnasium Brede auch die Möglichkeit des Austauschs mit der spanischen Schule IES Francisco de los Cobos aus Úbeda (Jaén). Dieser Kontakt wird derzeit intensiviert, sodass die erste Begegnung bald erfolgen kann. Es besteht außerdem die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum an zwei französischen Schulen in Cassel/Hazebrouck und Boulogne-sur-Mer sowie in Vasto (Italien) zu absolvieren.

Schulleiter Matthias Koch hob den besonderen Stellenwert der Europaschule hervor: „Die erfolgreiche Rezertifizierung ist ein ganz wichtiger Baustein der Profilbildung des Gymnasiums Brede. Die erneute Auszeichnung sehen wir als herausragende Bestätigung unserer vielfältigen Bemühungen um den europäischen Gedanken und die Einigung Europas. Ich danke allen Kolleginnen und Kollegen, die in diesem Bereich zu ständiger Evaluation und Innovation bereit sind.“

Text und Foto: Kai Hasenbein

Freuen sich über die erfolgreiche Rezertifizierung (v.l.): Matthias Koch (Schulleiter), Lisa Wagemann (Q2), Birgit Niemann (Koordinatorin für den MINT-Bereich), Emma Lehmann (Q2), Oliwia Jarzynka (Q2), Johannes Blanke (Q2), Anja Kiele-Dunsche (austauscherfahrene Mutter einer Abiturientin 2016 und einer Schülerin der Q1), Kathrin Mattern, Stefanie Reichelt (beide zuständig für den Bereich „Europaschule“)