Die Klasse 8R erkundete die Betriebe Decker und FSB

Für einen Vormittag lang tauschte die Klasse 8R ihren Klassenraum gegen die Werkstätten der Firmen FSB in Brakel und Möbelwerke ein. Der Projekttag ist mittlerweile ein fester Bestandteil in der Berufsvorbereitung der Realschule.

Dieses Jahr wurde die Klasse auf zwei Gruppen aufgeteilt: Eine Gruppe besuchte die Firma Möbelwerke Decker in Borgholz-Bahnhof und die andere Gruppe konnte einen Blick in die Ausbildungswerkstatt der benachbarten Firma FSB an der Nieheimer Straße in Brakel werfen.

Nach einer Führung durch die jeweiligen Betriebe konnten die Schüler selbst ihre handwerklichen Tätigkeiten unter Beweis stellen. So wurde z. B. bei der Firma Decker ein Schuhputzkasten unter Anleitung gefertigt.

Insgesamt war es für die Schüler ein interessanter Vormittag, der viele neue Eindrücke und Erfahrungen aus der Arbeitswelt vermitteln konnte. „Den ganzen Morgen zu stehen und nur eine kurze Pause zu haben, ist schon anstrengend. Aber es hat dennoch Spaß gemacht und es war eine gute Abwechslung zum Unterrichtsalltag“, resümierten die Schülerinnen Nicole und Lara.

Norbert Johlen