Brede im Kreis der „Schulen im NRW-Talentscouting“

Seit einem Jahr gibt es das Talentscouting in OWL, das junge Menschen dabei begleitet, ihre beruflichen Interessen, Potenziale, Träume und Ziele zu entdecken und weiter zu entwickeln. Zu diesem Anlass wurden jetzt in der Bezirksregierung Detmold die Kooperationsschulen offiziell mit der Plakette „Schule im NRW-Talentscouting“ ausgezeichnet. Auch die Schulen der Brede gehören ab sofort zum Kreis der Kooperationsschulen.

Bärbel Lüttig, Studien- und Berufswahlkoordinatorin der Schulen der Brede: „Das Talentscouting erweitert noch einmal unsere Angebotspalette im Bereich der Studien- und Berufswahlorientierung an den Schulen der Brede. Der für unsere Schule zuständige Talentscout Herr Meyer, der monatlich in die Schule kommt, mit seinen professionellen spezifischen Kenntnissen Beratungen anbietet und damit eine intensive individuelle Begleitung gewährleistet, ergänzt das Team der Studien- und Berufswahlkoordinatoren der Schule in hervorragender Weise.“

Anmeldungen für Gespräche mit Herrn Meyer werden – wie für die Bundesagentur für Arbeit – im Büro von Frau Anke (A106) entgegengenommen. Die Gespräche selbst finden im Beratungszimmer (A115) statt.

Um das einjährige Jubiläum von Talentscouting OWL und die erfolgreiche Förderung von zahlreichen Schülerinnen und Schülern zu feiern, kamen am 14. November 2018 rund 170 Gäste in den großen Sitzungsaal der Bezirksregierung Detmold. „Wir freuen uns sehr, dass das Projekt in der Region so gut aufgenommen wurde und wir mittlerweile so viele motivierte Jugendliche fördern können“, sagt Lisa Mellies, Koordinatorin des Projekts Talentscouting OWL. Seit dem rasanten Start im Jahr 2017 wurden Schülerinnen und Schüler an insgesamt 55 Kooperationsschulen gefördert. Dabei wird das Talentscouting OWL mit zwei Millionen Euro vom NRW-Wissenschaftsministerium begleitetet.

Aufgrund der besonderen Struktur der Region OWL, mit einem überwiegend ländlich geprägten Raum, organisieren die Universitäten Bielefeld und Paderborn, die Fachhochschule Bielefeld und die Hochschule OWL die Förderung von talentierten Schülerinnen und Schülern gemeinsam innerhalb des Vereins Campus OWL. Um nun den Weg für eine fruchtbare Kooperation mit Schulen in der Region Ostwestfalen-Lippe langfristig zu ebnen, wurde auf den Feierlichkeiten eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Verein Campus OWL und der Bezirksregierung Detmold unterzeichnet.

Das Jubiläum war zudem Anlass, den kooperierenden Schulen zu danken und sie mit der Plakette als „Schule im NRW-Talentscouting“ auszuzeichnen. „Das Talentscouting setzt in den mittlerweile NRW-weit 350 kooperierenden Schulen gezielt an einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern an, die trotz zum Teil schwieriger Rahmenbedingungen erstaunliche Leistungen erbringt, oft auch in Bereichen, die über Schulnoten kaum abzubilden sind“, so Marcus Kottmann, Leiter des NRW-Zentrums für Talentförderung, der das Programm NRW-weit koordiniert. „Diese Fachkräfte von morgen weisen Potenziale auf, die wir in Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung gleichermaßen brauchen.“

Foto: Arthur Isaak, Copyright: Hochschule OWL

Fotozeile: Jan Schlossarczyk (Q2), Talentscout Philipp Meyer, Bärbel Lüttig (StuBo und Abteilungsleiterin Gymnasium) sowie Reinhard Dittrich (Abteilungsleiter Berufskolleg).