Theresa Oesselke: 2. Platz beim Facharbeitswettbewerb

Untersuchung der "Chancen und Grenzen neuer Gottesdienstformen"

Im Rahmen einer Feierstunde sind in der Theologischen Fakultät Paderborn jetzt zwei Schülerinnen und ein Schüler mit den ersten Preisen des diesjährigen Facharbeitswettbewerbs der kirchlichen Hochschule ausgezeichnet worden. Den zweiten Preis sowie 300 Euro erhielt unsere Schülerin Theresa Oesselke aus der Q2 für ihre Facharbeit „Nightfever: Ansteckend oder fiebersenkend? Eine liturgiewissenschaftliche und pastorale Untersuchung der Chancen und Grenzen neuer Gottesdienstformen am Beispiel der Initiative Nightfever“. Betreut wurde die Facharbeit von Dr. Martina Aufenanger.

Die Ehrungen nahm Prorektor Professor Dr. Stefan Kopp zusammen mit Emanuel Rasche, dem Betreuer des Facharbeitswettbewerbs vonseiten der Theologischen Fakultät Paderborn, vor. Professor Kopp zeigte sich bei seiner Begrüßung erfreut über das große Interesse, auf das der Wettbewerb in diesem Jahr gestoßen war. Dieser will Arbeiten von Schülerinnen und Schülern würdigen, die sich eigenständig und kritisch mit aktuellen und strittigen Fragen im Themenbereich Religion und Theologie in der modernen Gesellschaft auseinandersetzen.

In den Laudationes würdigte Emanuel Rasche die Arbeiten der beiden Preisträgerinnen und des Preisträgers und begründete die Entscheidung der Jury in der Vergabe der Preise. Dabei betonte er, dass sich die Jury schwer getan und kontrovers diskutiert habe. Die Schnittmenge in der Qualität der drei ausgezeichneten Arbeiten sei viel größer als der Unterschied gewesen.

Theresa Oesselkes Arbeit würdigte er für ihre klare, überzeugend gegliederte Herangehensweise. Sie habe in der sprachlich einwandfreien Arbeit bereits ausgiebig wissenschaftliche Fachliteratur bearbeitet und die Fragestellung, welche Chancen und Grenzen ein neues Gottesdienstformat wie Nightfever für die Selbstentfaltung von Menschen bereithalte, sehr differenziert untersucht.

Einmal im Jahr sind Schülerinnen und Schüler der Oberstufe im Erzbistum Paderborn eingeladen, am Facharbeitswettbewerb der Theologischen Fakultät Paderborn teilzunehmen. Bereits zum sechsten Mal findet er in Kooperation mit der Hauptabteilung „Schule und Erziehung“ des Erzbischöflichen Generalvikariates auch im Jahr 2019 wieder statt. Der Einsendeschluss für den neuen Wettbewerb ist der 31. Juli 2019. Nähere Informationen unter www.thf-paderborn.de.

Bildunterschrift Titelfoto:

Die Gewinner des diesjährigen Facharbeitswettbewerbs der Theologischen Fakultät Paderborn: (v.l.) Dr. Stefan Klug, Paul Ferdinand Böllhoff, Emanuel Rasche, Cecille Müller, Theresa Oesselke, Professor Dr. Stefan Kopp, Dr. Dennis Lewandowski.

Text und Foto: ThF-PB