MINT-EC: Schüler berichten vom NRW-Camp „Smart Home“

Joshua Schrick und Noah Spiegelberg berichtet im Folgenden vom Mint-EC-NRW-Camp „Smart Home" in Bottrop: "Dort haben wir mit Phython und PyQt eine Oberfläche, ein sogenanntes „Graphical User Interface“,  für eine Phillips „Hue-Lampe“ programmiert. Diese Lampe kann speziell für Smart-Homes genutzt werden, da diese über das Internet ansteuerbar und im Hinblick auf Farbe, Sättigung und Helligkeit veränderbar sind. Wir mussten dafür nach Bottrop an die Hochschule Ruhr-West und haben auch die Stadt besichtigen können.

Am ersten Tag haben wir uns mit Grundlagen des Smart-Homes beschäftigt und mit der Frage, wofür man das benötigt: Man braucht dies nicht nur, um den Menschen das Leben zu vereinfachen, sondern auch um beispielsweise alten und kranken Menschen das selbstständige Leben zu ermöglichen, wobei sie trotzdem noch medizinisch überwacht werden können.

Am zweiten Tag wurde es dann praktischer. Wir haben gelernt, speziell auf Wünsche des Benutzers einzugehen. Dann waren wir selbst an der Reihe. Wir haben uns nun überlegt, was wir gerne in unsere Oberfläche haben möchten und haben dies dann programmiert. Abends haben eine Nachtwanderung zum Tetraeder (das Wahrzeichen Bottrops) gemacht.

Am letzten Tag haben wir dann unsere Projekte weitestgehend  beendet und vorgestellt. Im Anschluss gab es  eine Preisverleihung, bei der die Gruppen mit den besten Präsentationen und auch der besten Oberflächen einen kleinen Preis bekamen.“

Joshua Schrick und Noah Spiegelberg