HIER gibt es das Wichtigste zu den Auswirkungen der Coronakrise

Coronakrise: Die Brede bleibt bis nach den Osterferien geschlossen / Notbetreuung ist eingerichtet / Stand dieser Info: 03. April 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, die neuen Termine für die Zentralen Prüfungen sind online:

Termine der Zentralen Prüfungen:

Deutsch: Dienstag, 12. Mai (Nachschreibtermin: Freitag,  22. Mai)

Englisch: Donnerstag, 14. Mai (Nachschreibtermin: Dienstag,  26. Mai)

Mathematik: Dienstag, 19. Mai (Nachschreibtermin: Mittwoch 27. Mai)

Mündliche Prüfungen: erster Tag: 15. Juni

—————————————————————————————————————————————————————————————————

Informationen vom 30. März 2020:

Allgemein: Die Schulen werden nach den Osterferien wieder öffnen. Genauere Durchführungsbestimmungen werden noch bekanntgegeben.

Allgemein/Abitur: Die Wiederaufnahme des Unterrichts bezieht sich besonders auf die Abschlussklassen; insbesondere sollen alle Klausuren nachgeschrieben werden, die noch ausstehen.

Abitur: Die Jahrgänge Q2/G13 werden aller Voraussicht nach bis zum 8. Mai nochmals Unterricht haben. Auch hier werden genauere Informationen folgen.

Abitur: Der Termin des Zentralen Abiturausschusses, der die Zulassung zum Abitur ausspricht, ist auf den 7. Mai terminiert. Das bedeutet, dass es einen neuen Notentermin geben wird.

Abitur: Die Abweichungsprüfungen im Abitur fallen schon in diesem Jahr aus. Ursprünglich war geplant, diese erst vom kommenden Jahr an entfallen zu lassen. Das bedeutet, dass es für die mündlichen Prüfungen im 1. bis 3. Abiturfach nur noch freiwillige Prüfungen und Bestehensprüfungen geben wird.

Abitur: Die externe Zweikorrektur im Fach Englisch entfällt; auch die Klausuren im Fach Englisch werden also im Hause zweitkorrigiert.

Fachholschulreife: Auch für die Prüfungen zur Fachhochschulreife wird ein neuer Zeitplan in Kraft gesetzt:

Montag, 18.05.2020: Deutsch
Dienstag, 19.05.2020: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
Montag, 25.5.2020: Englisch
Dienstag, 26.05.2020: Mathematik

Zentrale Prüfungen und Klausuren: Die ZP-Prüfungen beginnen am 12. Mai.

Allgemein: Am Tag nach Christi Himmelfahrt werden Prüfungen stattfinden.

Feierlichkeiten: Der Termin für Abiturentlassung muss auf den 27. Juni verschoben werden. In welcher Form die Zeugnisübergabe stattfinden kann, ist zurzeit noch völlig offen. Das gilt entsprechend auch für die Entlassfeier der Realschule. Der Abiturball entfällt am beabsichtigten Termin, ebenso die Abitur- bzw. Entlassfeier des Berufskollegs. Was aus diesen Feierlichkeiten wird, wird noch bekanntgegeben. Auch die Mottowochen können nicht stattfinden.

Schulleiter Matthias Koch äußerte sich heute Nachmittag zu den Absagen der Feierlichkeiten: „Auch wenn es uns sehr schwerfällt: Die sehr ernsten Umstände dieser Krankheit lassen uns, wenn wir verantwortlich handeln wollen, eigentlich keine andere Wahl. Niemand kann vorhersagen, wie sich die Pandemie weiter entwickeln wird. Daher wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht, in welcher Form die Zeugnisübergaben überhaupt stattfinden können. Aber es erscheint mir ausgeschlossen, dass Abschlussfeierlichkeiten wie die Abiturbälle durchgeführt werden können, da das Schulministerium sämtliche schulische Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres untersagt hat.“

Schulleiter Koch bekräftigte abschließend abermals: „Wir werden als Schule alles daransetzen, dass alle Abschlussjahrgänge des Jahres 2020 unter bestmöglichen Bedingungen ihre Prüfungen an der Brede ablegen können!“

Hier der Link zur vollständigen Schulmail vom 30. März 2020:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200330/index.html

————————————————————————————————————————————————————————————————-

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat sich heute zu den Auswirkungen der Coronakrise auf die diesjährigen Abiturprüfungen geäußert: Zunächst einmal ist beschlossen worden, dass die Abiturprüfungen stattfinden sollen. Allerdings verschiebt sich der Zeitplan um ca. drei Wochen nach hinten. Das bedeutet, dass die schriftlichen Abiturprüfungen am 12. Mai beginnen und am 25. Mai enden sollen. Dabei sollen die Vorschriften des Infektionsschutzes eingehalten werden. Genauere Ausführungsbestimmungen dazu werden in den nächsten Tagen erlassen.

In den drei Wochen nach den Osterferien sollen die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit haben, sich mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in der Schule auf die Prüfungen vorzubereiten. Wie das konkret umgesetzt werden soll, ist noch nicht abschließend geklärt. Aber klar ist auf jeden Fall: Die zurzeit wirklich schwierige Situation soll für unsere Schülerinnen und Schüler nicht zu einem Nachteil werden.

Auch für die mündlichen Prüfungen muss natürlich ein neuer Zeitplan erstellt werden. Ziel der Landesregierung ist es, dass spätestens am 27. Juni das gesamte Abiturverfahren abgeschlossen sein soll.

„Wir werden alles gut vorbereiten und für euch gut organisieren – und dann werden wir gemeinsam auch diese schwierige Situation erfolgreich bewältigen“, so Schulleiter Matthias Koch.

Für alle, die die Nachricht des Schulministeriums noch einmal genau nachlesen möchten, findet sich im Folgenden der Link. Dort wird auch über weitere Prüfungsverfahren (Bildungsgänge des Berufskollegs, Zentrale Prüfungen) informiert:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_Abitur-und-Pruefungen/index.html

Matthias Koch

———————————————————————————————————————————————————————————————————————

Hinweise zur Notbetreuung an den Schulen der Brede:

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige konkrete Hinweise für die Notbetreuung an den Schulen der Brede mit auf den Weg geben. Bitte bedenken Sie, dass diese Betreuung ausschließlich nur nach Anmeldung möglich ist (Kontaktadresse siehe unten).

Die Notbetreuung wird an den Schulen der Brede in sehr kleinen Gruppen (etwa fünf Schülerinnen und Schüler) durchgeführt, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Je nach Gesamtgröße der zu betreuenden Schülergruppe stehen hierzu ausreichend Lehrerinnen und Lehrer bereit. Es wird darauf geachtet, dass die Schülerinnen und Schüler genügend Abstand untereinander halten – auch in ihren Pausen. Damit soll dem Umstand Rechnung getragen werden, dass die Eltern der betreuten Kinder so genanntes Schlüsselpersonal sind.

Während der Notbetreuung sind die Lehrerinnen und Lehrer unter folgender Telefonnummer direkt erreichbar:  05272/39 16-122

Falls Sie Ihr Kind anmelden möchten, wenden Sie sich bitte in diesem Fall direkt an die Schulleitung, entweder per Mail an m.koch@schulen-der-brede.de oder nehmen Sie telefonisch mit uns Kontakt auf (05272-3916120).

Folgende Eltern dürfen die erweiterte Notbetreuung ab sofort ebenfalls in Anspruch nehmen:

  • Die Notfallbetreuung soll auch für die Kinder bis zur Klasse 6 geöffnet werden, bei denen nur ein Elternteil in der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeitet.
  • Die Notfallbetreuung soll auch am Wochenende, also am Samstag und Sonntag durchgeführt werden.
  • Die Notfallbetreuung soll auch während der Osterferien, mit Ausnahme der Tage von Karfreitag bis Ostermontag, durchgeführt werden.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Wir wünschen Ihnen in dieser schwierigen Zeit weiterhin alles Gute, ganz viel Kraft und bleiben Sie gesund!

Matthias Koch

———————————————————————————————————–

Brede bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, ich möchte darauf hinweisen, dass unser Schulgebäude bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen ist. Der Schulträger hat verfügt, dass der Zugang nur noch mit Genehmigung der Schulleitung möglich ist. Wenn Sie also ein Anliegen haben, melden Sie sich bitte telefonisch in der Zeit von 9 – 12 Uhr unter der Telefon-Nummer 05272-39160 oder per Mail. In dringenden Fällen können Sie mich jederzeit unter folgender Nummer erreichen: 05272-3916120; von dieser Nummer ist eine Weiterleitung an mein Mobiltelefon eingerichtet. Oder Sie schreiben ein Mail an: m.koch@schulen-der-brede.de

Wir hoffen, dass wir diese schwierige Situation bald überstanden haben. Dafür ist es aber notwendig, dass wir uns alle an die Vorgaben unserer Regierung halten. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Ihnen wünsche ich weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund!

Matthias Koch

___________________________________________________________________________________________________

Liebe Eltern, wie Sie sicher der Presse entnommen haben, ist an den Schulen der Brede für die Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 auch ab Mittwoch, 18. März 2020, eine Notbetreuung möglich. Voraussetzung für eine solche Notbetreuung ist, dass die Eltern der Kinder in wichtigen Bereichen der öffentlichen Versorgung arbeiten und an ihrem Arbeitsplatz unabkömmlich sind.

Falls das für Sie zutreffen sollte, dann möchten wir Sie bitten, sich möglichst schnell mit uns in Verbindung zu setzen, entweder per Mail an
m.koch@schulen-der-brede.de

oder per Telefon (05272-3916120).

Weitere Hinweise dazu finden Sie auch hier:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/200313_erlass_schulschliessungen.pdf

Matthias Koch


Online verfügbar an dieser Stelle ist auch ein Brief von Dompropst Joachim Göbel an alle Eltern unserer Schülerinnen und Schüler:

brief-dompropst-goebel-an-die-eltern-17032020


Eintrag von Sonntag, 15. März 2020:

Am Sonntagabend, 15. März, hat das Schulleitungsteam der Brede getagt und über die aktuelle Lage beraten. Anschließend haben alle Eltern und Erziehungsberechtigten eine Information per Email erhalten, die wir an dieser Stelle in leicht gekürzter Form zur Verfügung stellen möchten:

Sehr geehrte Eltern, wir hoffen, dass es Ihnen allen gut geht und dass Sie und Ihre Kinder gesund bleiben. Aufgrund der landesweiten Schulschließungen werden wir in den folgenden Wochen über andere Wege notwendige unterrichtliche Inhalte (und für die Abschlussjahrgänge notwendige Wiederholungen) vermitteln. Bitte pflegen Sie daher Ihre Mailpostfächer in der nächsten Zeit besonders sorgfältig und geben Sie diese Information auch an Ihre Kinder (vor allem der oberen Jahrgänge) weiter.

Wir bitten Sie, gerade bei den Schülerinnen und Schülern der jüngeren Jahrgänge die große Herausforderung im Hinblick auf selbständiges und selbstverantwortliches Lernen zu unterstützen.
Die Fachlehrer sowie die Klassenlehrerteams/Jahrgangsleiterteams werden sich ebenfalls per Mail an Sie wenden und Ihnen und Ihren Kindern notwendige Informationen zukommen lassen. Zum Teil ist das auch schon geschehen. Wie jedes Klassenlehrer- bzw. Tutorenteam das jeweils handhabt, liegt dabei in der pädagogischen Entscheidungsfreiheit der Kolleginnen und Kollegen.

Bei den älteren Jahrgängen wird die Kommunikation vor allem über die Schülerinnen und Schüler direkt verlaufen.

Wir arbeiten (vor allem für die Oberstufe) mit Hochdruck an einer vom Schulträger bereitzustellenden Cloudlösung. Sobald wir hier belastbare Lösungen erreicht haben, informieren Sie umgehend.

Gerne können Sie sich mit all Ihren Fragen und Unsicherheiten an uns wenden. Wir werden alles tun, damit den Schülerinnen und Schülern aus dieser nicht absehbaren Situation keinerlei Nachteile erwachsen. In dieser Hinsicht können Sie ganz also beruhigt sein.

In diesem Sinne herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihr Schulleitungsteam der Schulen der Brede
Matthias Koch (Schulleiter)
Bärbel Lüttig (Stellvertreterin und Abteilungsleiterin Gymnasium Brede)
Elisabeth Zurhove (Abteilungsleiterin Realschule Brede)
Reinhard Dittrich (Abteilungsleiter Berufskolleg Brede)

—————————————————————————————————————————————-

Eintrag von Freitag, 13. März 2020:

Auch die Schulen der Brede sind ab Montag geschlossen. Selbstverständlich schließt sich unser Schulträger den Maßnahmen an, die das Land NRW für alle Schulen beschlossen hat. Demnach sind von Montag an bis zu den Osterferien alle Schulen im Land geschlossen. Für Montag und Dienstag gibt es ein spezielles Betreuungsangebot für alle Kinder in der Zeit von 8 – 14 Uhr.

Für den Fall, dass Sie als Eltern auf diese Betreuung angewiesen sind, bitten wir um eine kurze Nachricht an m.koch@schulen-der-brede.de, um die Betreuung besser planen zu können. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass von einer Betreuung durch die Großeltern dringend abzuraten ist. Ebenfalls möchten wir auf die Empfehlung der Politik hinweisen, möglichst auf alle Sozialkontakte zu verzichten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Matthias Koch

—————————————————————————————————————————————–

Eintrag von Donnerstag, 12. März 2020:

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW hat auf seiner Homepage schulrelevante Informationen zum Corona-Virus zusammengestellt. Dort kann sich jeder informieren und eigene Unsicherheiten im Umgang mit dem Thema abbauen. Zudem finden sich an dieser Stelle gebündelt jene Erlasse und Anordnungen, die für die NRW-Schulen von Belang sind. Eingestellt worden sind dort auch alle Emails, die offiziell an die Schulen geschickt worden sind.

Hier nun der Link zum Ministerium:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html