Unsere ersten Realschüler von 2011 haben jetzt ihr Abitur bestanden

Die ersten Realschüler, die 2011 an der Realschule Brede eingeschult wurden, haben jetzt ihr Abitur bestanden! Sie waren immer die Ersten: 2011 waren sie die „Versuchskaninchen“, wie sie sich selbst oft bezeichneten, und starteten ihre Schulzeit an der Realschule Brede. Sie bildeten die erste Klasse 5R und bahnten den Weg für die nächsten Klassen an der Realschule. Ab der Klasse 7 wurde der Jahrgang geteilt, so dass dieser erste Jahrgang auch als erste zweizügige Lerngruppe in die Geschichte der Realschule Brede einging.

Ein weiteres wichtiges Jahr war 2017. In diesem Jahr konnten sie ihren ersten Abschluss feiern, und zwar den Erwerb des Mittleren Bildungsabschluss. 75 % des Jahrgangs erhielt einen Qualifikationsvermerk, wovon viele ihren Bildungsweg am Gymnasium und am Berufskolleg Brede fortsetzten. 2019 konnten dann diejenigen, die die Fachoberschule oder die Höhere Handelsschule besuchten, das Zeugnis der Fachhochschulreife in den Händen halten.

Sommer 2020 – in diesem Jahr haben nun unsere ersten Realschulklassen ihr Abitur am Gymnasium und am Berufskolleg Brede abgelegt. Alle haben mit guten bis hervorragenden Leistungen bestanden.

„Die Schülerinnen und Schüler, die nach dem Abschluss der Realschule Brede in die Oberstufe des Gymnasiums Brede gewechselt sind, haben sich sehr erfolgreich bewährt und vielfach wunderbare Ergebnisse in den Abiturprüfungen zeigen können. Das macht uns sehr stolz und zeigt, dass die Schülerinnen und Schüler der Abteilung Realschule sehr gut vorbereitet worden sind auf die Anforderungen einer gymnasialen Oberstufe und das Gymnasium Brede durch sie eine großartige Verstärkung erfährt“, erklärte Bärbel Lüttig, die Abteilungsleiterin des Gymnasiums Brede und stellvertretende Schulleiterin.

Dem schloss sich Reinhard Dittrich, der Abteilungsleiter des Berufskollegs an. „In diesem Abschlussjahrgang zeigt sich, wie wichtig die drei Säulen der Schulen der Brede für die Schülerinnen und Schüler der Realschule Brede sein können. Was 2011 mit der Einschulung in die Realschule Brede begann und für einige schon im letzten Jahr mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife endete, fand jetzt einen bemerkenswerten Abschluss mit zum Teil herausragenden Leistungen in der Abiturprüfung. Neun Jahre haben die Schülerinnen und Schüler in der Brede gebüffelt, gerackert und viele Fächer „durchgeackert“. Jetzt haben Sie die Früchte Ihrer Arbeit geerntet.“

Die Schulen der Brede sind stolz, dass ihr Wahlspruch: „Eine Schule – viele Möglichkeiten“ von den ersten Realschulabsolventinnen und -absolventen so eindrucksvoll bestätigt wurde.

Text: Elisabeth Zurhove