Team der Brede beim Staffellauf im Rahmen der Interkulturellen Woche

Im Rahmen der Interkulturelle Woche wurde im Brakeler Thermo-Glas-Stadion zu einem Staffellauf eingeladen. An den Start gingen fünf Teams mit jeweils vier Akteuren. Der Veranstalter stellte die Teams so zusammen, dass in jeder Gruppe verschiedene Geschlechter und Geflüchtete vertreten waren.

Die zu bewältigten Aufgaben waren vielfältig. Da kam es nicht unbedingt auf Schnelligkeit an. Es waren Kreativität, Improvisation und Ausdauer gefragt. Dadurch waren Kommunikation und die Aufgabenverteilung in den Teams wichtig. Und damit war der wichtigste Punkt der Veranstalter erreicht: sich kennenlernen und bei Sport und Spiel Spaß zu haben.

Nach Auswertung der Ergebnisse erreichte das Team der Brede immerhin den 2. Platz. Alle Mitwirkenden hatte viel zu lachen: Bei einer Aufgabe waren zwei Sportler jeweils mit einem Bein zusammengebunden. Als „Dreibein“ musste die 400-Meter-Bahn schnellstmöglich umrundet werden. Das sorgte für viel Heiterkeit. Fazit: Ein rundherum gelungener Beitrag zur Integration!

Wir danken Adalbert Grüner für diesen Beitrag!