Positives Fazit: In den „Lernferien“ eine Woche Lücken geschlossen

In der ersten Herbstferienwoche fanden eine Woche lang die „Lernferien an der Brede“ unter dem Motto „Lücken schließen“ statt. Oberstufenschülerinnen und -schüler sowie Master- oder Bachelorstudierende arbeiteten in den Kleingruppen für interessierte und angemeldete Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6-EF Lernrückstände in Englisch, Mathe, Deutsch, Französisch oder Latein auf.

Das Landesprogramm „Aufholen nach Corona“ hatte diese Lernferien ermöglicht. Die Atmosphäre in den Kleingruppen war gut und entspannt, das soziale Miteinander der Älteren und Jüngeren wurde gestärkt. Alle Beteiligten sprachen von einem Zugewinn in dieser Woche, der durch die gute Vorbereitung im Vorfeld möglich gemacht worden ist.

Nun wünschen wir allen Beteiligten aber noch eine gute zweite erholsame Herbstferienwoche! Kommt nach den Herbstferien gesund wieder!

Unser Foto zeigt (v.l.n.r.): Katja Waldeyer, Finnja Müller, Carla Laufer, Robert Deis beim Lernen in einer Kleingruppe.

Foto und Text: Nicole Schroeder