Live-Chat besser als Google: „I’m a scientist – Get me out of here“

Auf Fragen wie „Wie kann klimaneutrales und schnelles Reisen aussehen?“ bis hin zu „Ist bzw. wird es irgendwann möglich sein, auf andere Planeten ausweichen zu können, falls unsere Erde zerstört ist?“ gab es beim Live-Chat „I‘m a scientist- Get me out of here“ Antworten.

Neulich haben wir, die MINT-AG der Schulen der Brede unter der Leitung von Frau Tewes und Frau Niemann, an diesem Live-Chat mit echten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zum selbstgewählten Thema „Klimawandel“ teilgenommen. Wir durften alle Fragen stellen, die uns auf dem Herzen lagen, und die Antworten, die wir bekommen haben, waren viel genauer und persönlicher als einfache Google-Antworten.

Beim Format „I am a scientist- Get me out of here“ konnte man nicht nur an einem Live-Chat mit je vier oder fünf ausgewählten Expertinnen und Experten teilnehmen; es gab auch eine allgemeine Frageseite, auf der alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Programms zeitversetzt Antworten schreiben.  Zusätzlich konnte man deren Antworten liken und, ähnlich wie beim Dschungelcamp, für den besten Wissenschaftler bzw. die beste Wissenschaftlerin voten. Pro Woche kann man einmal abstimmen und am Ende des Projektes gewinnt der Wissenschaftler oder die Wissenschaftlerin mit den meisten Stimmen ein Preisgeld von 500€.

Unserer Meinung nach trifft somit Schule auf Wissenschaft. Es werden neue Kontakte geknüpft und der eigene Horizont wird erweitert. Die ganze Aktion hat sich sehr gelohnt und wäre sicher auch sehr interessant für andere Themen. Das Projekt lässt sich auch wunderbar im Rahmen des Unterrichts einbringen, da es für jede Altersklasse interessant ist und gewisse Themen, wie zum Beispiel unser Thema „Klimawandel“, sehr gut behandelt.

Judith Fechler und Lena Knipping