84 Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedet

Festlich-fröhliche Abiturentlassfeier in der Brakeler Stadthalle

84 Abiturientinnen und Abiturienten des Gymnasium Brede erhielten jetzt aus den Händen des Schulleiters Dr. Matthias Koch und seiner Stellvertreterin Bärbel Lüttig die Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife. Die Jahrgangsleiterinnen und -leiter Stefanie Stein, Anne Drewes, Hubert Hinrichs und Moritz Allroggen schlossen sich den herzlichen Glückwünschen während der festlichen Abiturentlassfeier in der Brakeler Stadthalle an.

Im Angesicht zahlreicher weltweiter Krisen ermutigte Schulleiter Dr. Koch die Abiturientinnen und Abiturienten zu Optimismus und erinnerte sie an das „unendlich reiche Erbe an klugen Gedanken, Lösungsstrategien, Haltungen, Kunstwerken, Denkmälern, religiösen Gewissheiten. Wir haben alles, um die Probleme dieser Welt zu lösen!“ Es gebe keinen Grund, fatalistisch die Hände in den Schoß zu legen und zu klagen. Dr. Koch weiter: „Es gilt gerade in dieser schwierigen Zeit, mit Mut und Besonnenheit, mit Tatkraft und Verantwortung, mit Charakterstärke und Empathie diesen Herausforderungen zu begegnen.“ Unter derzeit schwierigen Bedingungen hätten die Schülerinnen und Schüler der Q2 ihre Allgemeine Hochschulreife erworben: „Dabei habt ihr eine Reife und auch Charakterstärke bewiesen, der ich ausdrücklich allen Respekt zollen möchte. Ernsthaftigkeit, Zielstrebigkeit und Verlässlichkeit zeichnen euren Jahrgang in besonderer Weise aus.“

Die stellvertretende Schulleiterin Bärbel Lüttig stellte fest, dass „noch nie in der deutschen Schulgeschichte ein Jahrgang mit so wenig Präsenzunterricht, mit so vielen und langen Quarantänezeiten gerade in eurem letzten Schuljahr und so vielen Herausforderungen an die eigene Selbstdisziplin, die Distanzunterricht mit sich bringt, Abitur gemacht hat!“ Mit auf den Weg gab sie dem Jahrgang das Jahresmotto, das sich die Brede für das kommende Schuljahr vorgenommen hat („Gott will, dass ihr ein Segen für seine Erde seid – Verantwortung für die Schöpfung übernehmen“). Bärbel Lüttig weiter: „Übernehmt die Schöpfung, bewahrt sie, gestaltet sie und genießt sie!“

Ferner sprachen die stellvertretende Brakeler Bürgermeisterin Ursula Grewe, Dompropst Joachim Göbel, Nicole Hölting und Christof Lücking seitens der Eltern, Jan Sievers, Pia Spieker-Siebrecht und Maike Köring für den Jahrgang Q2, Hanna Mertens für die SV, Hubert Hinrichs und Moritz Allroggen für die Jahrgangsleitung sowie Joachim Bischoff für den Förderverein der Brede.

Die eingestellten Fotos dürfen Sie gerne herunterladen. Um die volle Auflösung zu nutzen, klicken Sie bitte zunächst auf das Foto, um es in seiner maximalen Größe zu entfalten, um es sodann per rechter Maustaste zu sichern.

 

Die Absolventinnen und Absolventen des Gymnasiums Brede 2022:

Mert-Deniz Akin (Brakel-Riesel), Lena Marie Albrecht (Brakel), Ben Atuahene (Höxter-Lütmarsen), Leonie Bahr (Höxter-Lütmarsen), Yannik Balke (Höxter-Albaxen), Kira Bargholt (Brakel), Philipp Bartels (Brakel), Vivien Becker (Bad Driburg-Langeland), Jolin Begemann (Steinheim), Luca Beinlich (Höxter-Lüchtringen), Maria-Luisa Beverungen (Beverungen-Dalhausen), Annika Bohl (Höxter-Godelheim), Benita Borchert (Brakel), Leon Noah Böttcher (Brakel), Finja Brett (Höxter-Bödexen), Mia Brockmeier (Willebadessen-Niesen), Paula Brockmeier (Willebadessen-Niesen), Gregor-Marten Brunn (Brakel), Maya Luna Buch (Höxter-Ovenhausen), Jennifer Dohmann (Steinheim), Johanna Dohmann (Höxter-Godelheim), Fabienne Eichler (Willebadessen-Peckelsheim), Quentin Ellebrecht (Brakel-Hembsen), Giuliana Ernst (Marienmünster-Bredenborn), Lea Feldmann (Brakel-Bellersen), Lilith Marie Fiekens (Höxter-Ovenhausen), Simon Franke (Brakel), Antonia Fuhrmann (Marienmünster-Kollerbeck), Mara Heinrichs (Höxter-Albaxen), Tom Hillie (Brakel-Beller), David Hoblitz (Brakel), Judith Hoffmann (Warburg-Wormeln), Moritz Hölting (Brakel), Xaver Hoppe (Brakel-Hampenhausen), Paul Janiak (Höxter-Stahle), Justin John (Warburg-Bonenburg), Clair Kaiser (Beverungen-Dalhausen), Leyla Kangal (Fürstenberg), Robin Kieltsch (Höxter-Stahle), Silas Kieneke (Höxter-Bosseborn), Marco Kirchhoff (Höxter-Godelheim), Tim Kirchhoff (Höxter-Godelheim), Monika Klassen (Nieheim), Luca Klein (Brakel), Maike Köring (Höxter-Bödexen), Jonas Krehs (Steinheim-Bergheim), Ole Krekeler (Höxter-Lüchtringen), Philipp Kröcker (Höxter-Lütmarsen), Leonie Lange (Marienmünster-Vörden), Luana Leßmann (Höxter), Aimée Josefine Loges (Höxter- Stahle), Martin Löwen (Brakel), Franka Lücking (Brakel-Bökendorf), Hannes Meier (Nieheim), Lena Mikus (Brakel-Beller), Carmen Moeller (Höxter), Rena Mönks (Marienmünster-Kollerbeck), Johannes Mues (Höxter-Stahle), Vincent Multhaup (Höxter-Lütmarsen), Eser Özmen (Steinheim-Bergheim), Merle Piper (Höxter-Stahle), Johannes Potente (Brakel), Pauline Rauchmann (Brakel), Marlon Redeker (Brakel), Matti Reede (Höxter-Lüchtringen), Joanna Risse (Höxter-Ovenhausen), Julius Rohde (Brakel-Bellersen), Nico Rotthus (Steinheim-Vinsebeck), Freya Antonia Schlieker (Borgentreich-Natzungen), Amina Schwarz (Nieheim), Carolina Schwarz (Nieheim), Luca Seel (Höxter-Fürstenau), Eduard Seng (Nieheim), Jan Sievers (Beverungen-Rothe), Mia Smarsly (Brakel), Pia Spieker-Siebrecht (Höxter-Ottbergen), Maximilian Stolte (Nieheim-Oeynhausen), Jana Titz, (Brakel-Hembsen), Inka Wachowski (Höxter-Fürstenau), Lene Wachter (Höxter-Lütmarsen), Katja Waldeyer (Brakel-Auenhausen), Moritz Wiegand (Brakel), Cécile Wolf (Bad Driburg-Pömbsen), Céline Wolf (Bad Driburg-Pömbsen), Pia Zeißler (Höxter-Stahle).

Text und Fotos: Kai Hasenbein