Bis in den tiefen Abend geknobelt, gerätselt und gespielt

Knobeln bis tief in den Abend: Nach einigen Jahren Coronapause konnte in diesem Jahr wieder unsere „Lange Nacht der Mathematik“ stattfinden. Fast 100 Schülerinnen und Schüler ließen sich diese besondere Gelegenheit nicht entgehen. Sie alle hatten viel Spaß mit spannenden mathematischen Rätseln sowie lustigen und geselligen Spielen.

Die Organisatorin Marina Schobert bedankte sich bei Fabian Schrick, Paul Peters und Marie Wawrzuta aus der Q1, Benedikt Auel aus der Q2 sowie bei den Lehrerinnen und Lehrern Elmar Sake, Reinhard Dittrich, Monika Fromme, Dirk Pommerenke, Helena Holletzek und Hubert Hinrichs für die Unterstützung bei der Durchführung dieser sehr gelungenen Veranstaltung. Besonders erwähnte sie in diesem Zusammenhang noch die Praxissemesterstudentin Laura Krus, die gleich in ihrer ersten Woche an einem abendfüllenden außerunterrichtlichen Event teilgenommen hat.

Fotos: Marina Schobert