Zwei Bezirksmeistertitel im Tischtennis für die Brede

Die Mädchen der WK II und die Jungen der WK III siegen in Mennighüffen

Die Tischtennisspielerinnen und -spieler der Brede wiederholten die Erfolge des vergangenen Jahres: Sowohl die Mädchen der WK II (Jg. 2006-2009) als auch die Jungen der WK III (2008-2011) verteidigen am heutigen Mittwoch ihren Bezirksmeistertitel!

Dabei hat sich vor allem bei den Mädchen das Gesicht der Mannschaft verändert: Lara Oesselke, Sarah Vogt und Lena Tillmann durften nicht mehr dabei sein. In diese großen Fußstapfen traten Malina Sasse, Lara Zoe Hagelüken (beide SV Vörden) und Maria Tobisch (DJK Brakel). Aber auch die neu formierte Mannschaft besiegte souverän die Profilschule Fürstenberg (Kreis Paderborn) und das Max-Planck-Gymnasium Bielefeld.

Große Konkurrenz gab es in der WK III der Jungen. Vier Mannschaften mussten auf dem Weg zum Titel besiegt werden: das Widukind Gymnasium Enger (Kreis Herford), das Einstein Gymnasium Rheda (Kreis Gütersloh), das Ratsgymnasium Minden und die Gesamtschule Büren (Kreis Paderborn). Die Bredenschüler zeigten keine Schwäche und erzielten gegen alle Konkurrenten hohe Siege. Ein besonderes Lob ging vom Sportlehrer Bernd Övermöhle an den jüngsten Spieler des Teams, Felix Varju. Trotz Herzklopfen in einigen Situationen stellte er sein großes Talent und Können unter Beweis und gewann all seine Einzel.

Foto:

Hintere Rihe von links: Maria Tobisch, Lara Zoe Hagelüken, Lena Hagelüken, Alina Schulze, Leonie Rau und Malina Sasse.

Vordere Reihe von links: Philipp Schürmann, Noah Oeynhausen, Julius Oesselke, Mika Brenke, Hannes Roland, Marlon Scholz und Sportlehrer Bernd Övermöhle.

Liegend: Felix Varju