Arbeitsgemeinschaften (AG)

Vielfältige Angebote ergänzen das unterrichtliche Angebot der Brede. Exemplarisch seien hier genannt:

Der Bereich Sport (in den vergangenen 5 Jahren):
• Basketball-AG
• Fußball-AG
• Jazz-Tanz-AG
• Tischtennis-AG
• Volleyball-AG
• Kletter-AG
• Badminton-AG

Der Bereich Naturwissenschaften:
• LEGO-AG: Schülerinnen und Schüler lösen verschieden Aufgaben mit Hilfe von Lego Mindstorms.
• MINT-AG (Klasse 6): Schülerinnen und Schüler gehen interessanten naturwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund.
• Forscher-AG (Klassen 7 und 8)
• Nawi 7 und 8 für nicht-bilinguale Klassen

Der Bereich Gesellschaftswissenschaften:
• Rechtskunde-AG

Der Bereich Kunst:
• Teilnahme an Malwettbewerben
• Ausstellungen in der Schule und öffentlichen Gebäuden
• Theater-AG, Kunst-AG

Der Bereich Musik:

Aus den zahlreichen Aktivitäten der vergangenen Jahre sind im Bereich der Unterstufe besonders zu erwähnen:

Schuljahr 2006/2007:
• Kleinkunstabend Jg. 5 mit Musical des Unterstufenchores „Max und die Zaubertrommel“
Schuljahr 2008/2009:
• Weihnachtskonzert
Schuljahr 2009/2010:
• Musical „Mamma Mia“
Schuljahr 2010/2011:
• Musical „Mahlzeit“
Schuljahr 2011/2012:
• Musical „BSDS – Brede sucht den Superstar“
Schuljahr 2012/2013:
• Musical „Schlaraffentheater“

Aus den Aktivitäten im Bereich Orchesterarbeit, Big-Band und Bläserklassen seien genannt:

Schuljahr 2006/2007:
• Pop-Oratorium „King Dave“ (Bigband)
Schuljahr 2007/2008:
• „Parkin-Songs“: Großes Benefizkonzert aller Ensembles in der Stadthalle Brakel zugunsten der Parkinsonforschung
• „Fest der Musik“ auf dem gesamten Schulgelände
Schuljahr 2008/2009:
• Großes Orchesterkonzert in der Aula der Bredenschulen
Schuljahr 2009/2010:
• Schulen musizieren
• Benefizkonzert „Jazz-Highlights“ in der Stadthalle Brakel zugunsten des Hospizdienstes im Kreis Höxter
Schuljahr 2010/2011:
„Stars & Sounds der Filmmusik“
Schuljahr 2011/2012:
• Open-air-Orchesterkonzert auf dem Schulhof
Schuljahr 2012/2013:
• Teilnahme am Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Michael
• Konzert „Stars und Sternchen“

Des Weiteren werden Feste und feierliche Gottesdienste musikalisch umrahmt.

 

Der Bereich Theater
Die Literaturkurse werden an der Brede von Frau Teichert und Frau Drewes geleitet. Im Rahmen dieser Kurse seien hier folgende Aufführungen exemplarisch genannt:

Schuljahr 2006/2007:
• „Bang, bang, du bist tot“ (W.Mastrosimone; Literaturkurs (Fr. Teichert); Auftritt bei der Schultheaterwoche in Holzhausen, Auftritt in Bielefeld)
Schuljahr 2007/2008:
• „Das Fest“ (Thomas Winterberg ; Literaturkurs (Fr. Drewes), Auftritt bei der Schultheaterwoche in Holzhausen, Auftritt in den Kammerspielen in Paderborn)
• „Aschenputtel“ (Theater-AG Jahrgangsstufe 8)
Schuljahr 2008/2009:
• „Bunbury“ (Oskar Wilde, Aufführung des Literaturkurses 12 (Frau Teichert))
• „Romeo und Julia“ (Aufführung des Literaturkurses (Frau Drewes))
Schuljahr 2009/2010:
• „Das Gespenst von Canterville“ (Oskar Wilde, Aufführung des Literaturkurses I (Frau Teichert))
• „Point of Death—Die Hölle wartet nicht“ (M. Cooney, Aufführung des Literaturkurses II (Frau Drewes))
Schuljahr 2010/2011:
• „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ (Aufführung des Literaturkurses 13 (Frau Teichert))
Schuljahr 2011/2012:
• „Ein Sommernachtstraum“ (Aufführung des Literaturkurses 13 (Frau Drewes))
• „Der Revisor“ (Aufführung des Literaturkurses Q1 (Frau Teichert))
Schuljahr 2012/2013:
• „Was ihr wollt“ (Aufführung des Literaturkurses Q2 (Frau Drewes))
• „Sieben Frauen und ein Mann“ (Aufführung des Literaturkurses Q1 (Frau Teichert))

Weitere Arbeitsgemeinschaften, die zum Teil auch außerhalb der Unterrichtszeit stattfinden, werden im Folgenden zusammengestellt:

• Umwelt-AG: Die Schüler betreiben den Umweltladen (Verkauf von Heften, Stiften usw.) und setzen sich für Nachhaltigkeit an der Schule ein.

Shalom-Club: Shalom ist das internationale Netzwerk für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung der Armen Schulschwestern v. U. L. Fr. Die Mitglieder setzen sich kritisch mit Themen von globaler Bedeutung auseinander. In regelmäßigen Treffen planen die Mitglieder Aktionen, mit denen sie Benachteiligte unterstützen, und nehmen an aktuellen Kampagnen teil.

(Diese Übersicht wurde dem Schulprogramm am 1. Juli 2014 entnommen.)