Allgemeine Informationen

Das MINT-Profil der Schulen der Brede    

 Die Angebote im naturwissenschaftlichen Bereich der Schulen der Brede werden seit einigen Jahren konsequent ausgebaut und erweitert, so dass wir mittlerweile ein MINT-Profil neben dem sprachlichen Profil des Gymnasiums als zweites Schwerpunktangebot aufgebaut haben.

Zusätzlich zum Fachunterricht im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich, in dem das fachliche Fundament für die Oberstufenkurse des Gymnasiums und des Berufskollegs erarbeitet wird, können die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen Bausteine des MINT-Profils zusätzlich auswählen. Hierbei ist es uns wichtig, dass diese Bausteine in jeder Form kombinierbar und immer wieder anwählbar sind. Somit wird allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme erneut ermöglicht, ein Zu- oder Abwählen von Angeboten erfolgt in jedem Schuljahr, und durch eine unterschiedliche Schwerpunktsetzung bleibt das Angebot abwechslungsreich und soll für die Schülerinnen und Schüler immer wieder motivierend sein.

In der Unterstufe liegt die Schwerpunktsetzung im MINT-Profil dabei auf der spielerischen Förderung kreativer Fähigkeiten und dem Wecken von Interesse an naturwissenschaftlichen Themen.

In der Jahrgangsstufe 5 startet das Angebot mit der Mint-AG 5 für Realschüler und Gymnasiasten. In dieser AG, die eine sehr beliebte Wahlmöglichkeit innerhalb eines breitgefächerten Pflicht-AG-Angebots in der Unterstufe ist, wird anhand ausgewählter experimenteller Fragestellungen frei und kreativ geforscht.

In der Jahrgangsstufe 6 schließt sich die Mint-AG 6 an, die gemeinsam mit dem HEx-LAB der Hochschule OWL im Schülerlabor in Höxter durchgeführt wird. In Begleitung eines naturwissenschaftlichen Fachlehrers fährt die Gruppe an sechs Terminen im Schuljahr zu längeren Forschungsexkursionen mit dem Bus nach Höxter.

Durch die Angebote im MINT-Profil der Mittelstufe sollen die Schülerinnen und Schüler dazu ermuntert werden, sich zunehmend stärker forschend auf Fragestellungen des MINT-Aufgabenfeldes einzulassen.

In der Mittelstufe gliedert sich die Förderung der naturwissenschaftlichen Kompetenzen in zwei Bereiche:

Im Rahmen der Breitenförderung wird für nicht-bilinguale Schüler der Gymnasialklassen 7 und 8 der einstündige NaWi-Unterricht im Stundenplan integriert; hier unterrichten jeweils zwei Kolleginnen fächerübergreifende Themenkomplexe, die sich aus den unterschiedlichen Fachperspektiven für die Schüler experimentell erschließen lassen. In diesen Unterrichtsstunden werden an ausgewählten Beispielen fächerübergreifend grundlegende naturwissenschaftliche Methoden erarbeitet. Inhaltlich werden Problemstellungen behandelt, die an der Lebenswelt der Jugendlichen orientiert sind und selbstständiges Arbeiten ermöglichen. Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt dabei auf dem experimentellen und projektartigen Zugang zu den von den Schülerinnen und Schülern zunehmend selbstständiger gesetzten Interessensthemen. Hier wird innerhalb der zwei Jahre auf eine zunehmend größere Mitgestaltung der Schülerinnen und Schüler bei der Themenfestlegung und der Erarbeitungs- sowie Präsentationsform der Ergebnisse hingearbeitet.

Im Gymnasium Brede werden im Differenzierungsbereich der Jahrgangsstufen 8 und 9 traditionell neben dem sprachlichen und literarischen Angebot Kurse in den MINT-Fächern angeboten, die von den Schülerinnen und Schülern gut angewählt werden. Das Wahlangebot für Schüler in der Differenzierung des Gymnasiums wurde im Rahmen des Ausbaus des MINT-Profils 2014 erweitert, so dass jede Naturwissenschaft in der Kombination mit einem zweiten naturwissenschaftlichen Fach insgesamt zweimal angewählt werden kann und sich daraus die Möglichkeit der Bildung kleiner Kurse nach Interessensschwerpunkten der ersten oder zweiten Wahlmöglichkeit ergibt.

Im Rahmen der individuellen Förderung naturwissenschaftlich besonders motivierter oder begabter Schülerinnen und Schüler wählen einzelne Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche Fachthemen bei Drehtürprojekten in der Mittelstufe des Gymnasiums an, die sie selbst erarbeiten und auf Akademiemärkten in der Schule öffentlich vorstellen.

Fachspezifische AGs wie die Roboter AG oder die Wettbewerbs-AG begleiten Mittelstufenschüler bei ihren Projekten und koordinieren die Betreuung von Schülern bei der Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben wie z. B. Formel 1 in der   Schule, Schüler experimentieren, Internationale Junior Science Olympiade, Chemie entdecken, DeCheMax oder bio!logisch.

Für Teilnahmen an Praktika (z.B. Fraunhofer-Talent-School) oder Schülerakademien (z.B. SAM-OWL Mathe) werden besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler von uns angesprochen und empfohlen.

In der Sekundarstufe II des Gymnasiums werden Grundkurse in allen naturwissenschaftlichen Fächern und Informatik angeboten, Leistungskurse in den Fächern Biologie, Physik und Mathematik sind feste Bestandteile des Kursangebotes. Seit diesem Jahr wird dazu zusätzlich in Chemie für die Schüler der Jahrgangsstufe Q1/Q2 ein Projektkurs angeboten, in dem mit Verfahren der chemischen Analytik praxisnahe Untersuchungen anhand chemischer Nachweismethoden und deren Anwendung erarbeitet werden.

Die Schüler der Oberstufe werden in den Kursen regelmäßig über fachspezifische Wettbewerbe (Jugend forscht, Mathematik Olympiade, Internationale Biologie Olympiade, Internationale Chemie Olympiade …) informiert und bei der Bearbeitung unterstützt.

Uns ist wichtig, bei den Schülern Interesse für die naturwissenschaftlichen Fächer und Berufsmöglichkeiten zu wecken. Wir möchten im Rahmen des MINT-Profils der Schule durch zusätzliche Impulse viele Schülerinnen und Schüler motivieren, gut vorbereitet in eine MINT-Berufsausbildung zu starten oder naturwissenschaftliche Kurse in der Sekundarstufe II mit einem guten fachlichen Fundament anzuwählen, um sich dann später möglicherweise für Ausbildungen oder das Studium in diesen Fächern entscheiden zu können.

Das folgende Schaubild fasst die zusätzlichen Wahlangebote für Schüler der Schulen der Brede im Überblick zusammen:

MINT-Profil EXCEL Schulfarben fertig 2014

MINT-Koordinatorin der Schulen der Brede: Birgit Niemann

Email: niemann@schulen-der-brede.de