Nawi in den Jahrgängen 7 und 8

Was haben Brauseraketen, Mehlwürmer und Schnecken gemeinsam?

Auf den ersten Blick würde man sagen: „Natürlich nichts. Und was sind überhaupt Brauseraketen?“. Doch die Antwort ist ganz einfach. All diese Themen waren Inhalte unseres NaWi-Unterrichts (Schuljahr 2013/2014) in der Jahrgangsstufe 7, über den wir euch gerne berichten möchten.
Im vergangenen Schuljahr haben wir viele interessante biologische, physikalische und chemische Versuche bearbeitet, meistens in Form von Experimenten. Zunächst haben wir den richtigen Umgang mit dem Brenner gelernt. Dadurch ist uns das Bearbeiten von z.B. Glas leichter gefallen. Bei gutem Wetter sind wir oft nach draußen gegangen und haben spannende Versuche, wie den Bau einer Brauserakete, ausprobiert. Dieses Experiment mochten wir besonders. Es war echt erstaunlich, wie hoch man die Rakete alleine mit Wasser und einer Brausetablette schießen konnte. Generell hat uns der Unterricht in der Natur sehr viel Spaß gemacht. Tierversuche mit Mehlwürmern, Schnecken und Flussgeschöpfen, die wir selbst im Bredenbach fangen durften, waren äußerst spannend. Auch im Chemieraum ließen sich interessante Versuche, wie z.B. das Vergolden und Versilbern von Kupfermünzen, durchführen.
Am Ende des Schuljahres haben wir noch verschiedene Lerntypen ermittelt und anhand von Untersuchungen belegt. Dazu haben wir ein Arbeitsblatt bekommen, auf dem man verschiedene Tests zum Hören, Sehen, Anfassen etc. bearbeiten konnte, um dann seine Stärken und Schwächen zu erschließen.
Allgemein hat uns der NaWi-Unterricht sehr viel Spaß bereitet, denn die Themen waren interessant und sehr vielfältig.

Jan Ahlemeyer, Nele Nolting, Max Rehermann, Clea Sakhaii, Felix Sturm

 

NaWi 8: Unterricht für experimentierfreudige Schülerinnen und Schüler

In der Klassenstufe 8 nahmen wir am NaWi-Unterricht bei Frau Niemann, Frau Meier-Tokic und Frau Sander teil.
Unser erstes Schwerpunktthema war Bionik. Wir haben in der Theorie Produkte nach Vorbildern aus der Natur entwickelt und nach unseren Möglichkeiten auch Modelle und Prototypen entwickelt. So hat eine Gruppe nach dem Vorbild eines Käfers ein Modell zur Gewinnung von Wasser in der Wüste gebaut. Andere wiederum haben sich mit dem Bionik-Tower beschäftigt und diesen nachgebaut. Unsere Gruppe hat sich z.B. mit wärmendenden Schuheinlegesohlen auseinander gesetzt.
Ein weiteres Schwerpunktthema war Getreide als nachwachsender Rohstoff. Dies erfolgte in selbstständiger Gruppenarbeit anhand verschiedener Stationen. Zu jeder Station gab es interessante Zusatzexperimente, die auch teilweise selbstständiges Nachforschen oder Arbeiten zu Hause, wie z.B. das Großziehen und Experimente mit einer Getreidepflanze, erforderten. Wir haben zum Beispiel als Zusatz eine Folie aus Kartoffelstärke gemacht. Dabei hatten wir sehr viel Spaß und die Folie ist sehr gut geworden. Dieses Experiment fordert etwas Geduld und Genauigkeit beim Abmessen der Zutaten, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Unser Fazit ist, dass der NaWi-Unterricht in Jahrgangsstufe 8 sehr viel Spaß und Abwechslung mit sich bringt und sehr viel Freiraum für experimentierfreudige Schülerinnen und Schüler bietet.

Marie Düker, Alina Siemer, Madeline Stiewe